Suche
Brüssel, 09.02.2015

EU fördert Ladestationen für Elektroautos an deutschen Autobahnen

Netz von Schnellladestationen
Entlang der wichtigsten Autobahnen, die die Niederlanden, Dänemark, Schweden und Deutschland verbinden, soll ein offen zugängliches Netz von Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge entstehen. Dafür stellt die EU über 4 Mio. Euro aus dem europäischen Verkehrsförderprogramm Transeuropäische Netze (TEN-T) bereit.

weiterlesen


Saarbrücken, 09.02.2015

Stadt erarbeitet mit Bürgern Verkehrsentwicklungsplan

Ziel: Nachhaltige Mobilität, bessere Lebensqualität
Die Landeshauptstadt hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern in einem breit angelegten Beteiligungsverfahren einen neuen Verkehrsentwicklungsplan (VEP) zu erarbeiten. „Der VEP ist ein strategisches Leitbild, auf dessen Grundlage die Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung in Saarbrücken bis zum Jahr 2030 gelenkt werden soll.

weiterlesen


Würzburg, 09.02.2015

OB und Landrat unterzeichnen Kooperationsvertrag

Gemeinsam zum neuen Bad
Geteilte Kosten, doppelter Nutzen: Landkreis und Stadt Würzburg teilen sich beim Neubau des Hallenbads auf dem Gelände der Wolffskeel-Realschule (nach Abzug aller Förderungen) die Baukosten wie auch die laufenden Kosten und genauso die Zeit im Schwimmbecken - ob nun für Schulklassen oder Vereine.

weiterlesen


Feldberg / Ruhestein, 09.02.2015

Wichtiger Schritt nach vorne

Naturpark Kooperation
Die beiden größten Naturparke in Deutschland, der Naturpark Südschwarzwald und der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, haben bei einem Tref-fen in Oberwolfach (Ortenaukreis) am Montag, 2. Februar, eine engere Zusammenar-beit für die Zukunft beschlossen. Im Fokus stehen dabei der Erfahrungsaustausch und die Übertragung erfolgreicher Projekte und Konzepte auf den jeweils anderen Naturpark.

weiterlesen


Mülheim an der Ruhr, 09.02.2015

Gewässergütebericht liegt vor

Heute (9.2.) im Umweltausschuss
In den vergangenen 2 Jahren hat die Untere Wasserbehörde im Amt für Umweltschutz alle oberirdischen Gewässer im Stadtgebiet mit Ausnahme der Ruhr hinsichtlich ihres ökologischen und chemischen Zustandes überprüft. Der in 2014 abgeschlossene Bericht wird heute (9. Februar) im Umweltausschuss durch das beauftragte Planungsbüro Koenzen, Hilden präsentiert.

weiterlesen


Leverkusen, 09.02.2015

Geänderter Produktionsablauf führt zur Geruchsbildung

Chempark Leverkusen
Ein geänderter Produktionsablauf in einem Betrieb des Chemparks und die damit veränderte Abwasserzusammensetzung führt derzeit zu einer Geruchsbildung im Umfeld des Entsorgungszentrums. Bereits seit mehreren Tagen registrieren einige Nachbarn einen unangenehmen Geruch in Bürrig, der je nach Wetterlage mehr oder weniger wahrnehmbar ist.

weiterlesen


Paderborn, 09.02.2015

Über 1 Jahr Duotonne in Elsen

Projekt wird 2015 fortgesetzt
Seit dem Frühjahr 2013 können rund 3.000 Elsener Haushalte versuchsweise die Duotonne nutzen. Dabei werden vier Mal im Jahr Alttextilien in der geleerten Altpapiertonne gesammelt, die am Tag darauf noch einmal geleert wird. Da bei vielen Haushalten regelmäßig die Garderobe gewechselt wird, sollen die vier nächsten Termine 2015 eine gute Gelegenheit zum Ausräumen der Kleiderschränke bieten.

weiterlesen


Paderborn, 09.02.2015

A.V.E.: Batterien aus Elektroaltgeräten vor Abgabe herausnehmen

Batterien und Akkus separat abgegeben
Vor Abgabe von Elektroaltgeräten bei den kommunalen Recycling- und Bauhöfen im Kreis Paderborn oder im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ in Paderborn-Elsen müssen die darin enthaltenen Batterien und Akkus herausgenommen und dort separat abgegeben werden.

weiterlesen


Essen/Aachen, 09.02.2015

Trianel: Flexibilität ist ein Handelsprodukt

Volatile Einspeisung bedingt Anpassung der Handelsstrategien
Mit einem Anteil von 26 Prozent an der deutschen Bruttostromerzeugung haben die erneuerbaren Energien bereits heute erhebliche Auswirkungen auf den Stromhandel. „Die Funktion des Stromhandels als Schnittstelle zwischen Erzeugung und Verbrauch nimmt an Bedeutung zu.

weiterlesen


Aachen/Essen, 09.02.2015

Der Mehrwert liegt in den Daten

Trianel Smart Metering Services
„Smart Metering erfordert viel Technik und IT, aber richtig spannend wird es bei der Auswertung der Daten “, stellt Tim Karnhof, Leiter Smart Metering bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel fest. Über 3.000 Messsysteme hat Trianel in den letzten 24 Monaten gemeinsam mit 21 Stadtwerken ausgerollt und auf der Trianel Smart-Metering-Plattform integriert.

weiterlesen


Essen, 09.02.2015

Jubiläumsauftakt der stadtweiten Aufräumaktion

„10. pico-bello-SauberZauber“
Seit mittlerweile einem Jahrzehnt beweisen Essens Bürger bei den Aktionen zum „pico-bello-SauberZauber“ Einsatzwille für ihre Ruhrgebietsmetropole. Seit mittlerweile einem Jahrzehnt beweisen Essens Bürger bei den Aktionen zum „pico-bello-SauberZauber“ Einsatzwille für ihre Ruhrgebietsmetropole.

weiterlesen


Paderborn, 09.02.2015

Aktion Frühjahrsputz 2015

Jetzt anmelden und mitfegen!
Seit vielen Jahren führen Vereine und Gruppen in eigener Regie und unter eigener Verantwortung im Frühjahr in Paderborn um Umgebung Säuberungs-aktionen durch. Der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP) koordiniert diese Gemeinschaftsaktionen und unterstützt die Aktiven bei ihrem Einsatz.

weiterlesen


Brüssel, 09.02.2015

Energieverbrauch in der EU gesunken

Der Energieverbrauch in Europa ist im Jahr 2013 auf das Niveau der frühen 1990er Jahre gesunken
Die Europäische Union importierte über die Hälfte (53 Prozent) ihrer Energie, Deutschland 62,7 Prozent. Den größten Anteil an der EU-internen Energieerzeugung hatte 2013 die Kernenergie (29 Prozent), gefolgt von erneuerbaren Energieträgern (24 Prozent), festen Brennstoffen (20 Prozent), Erdgas (17 Prozent) und Erdöl (9 Prozent).

weiterlesen


Berlin , 09.02.2015

VKU zum Verordnungspaket "Intelligente Netze"

Verordnungspaket Intelligente Netze
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute sieben Eckpunkte für das „Verordnungspaket Intelligente Netze“ vorgelegt und gibt damit einen Vorgeschmack auf die Regelungen der angekündigten Messsystemverordnung, Rollout-Verordnung und Datenkommunikationsverordnung. Diese sollen noch vor der Sommerpause dem Bundeskabinett zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

weiterlesen


Herne, 06.02.2015

Auch der Landwehrbach erhält einen „unterirdischen Zwilling“

Emschergenossenschaft baut neue Abwasserkanäle – auch der Sodinger Bach wird vom Schmutz befreit
Im Rahmen des Großprojekts Emscher-Umbau bildet Herne derzeit einen Schwerpunkt: Während aktuell bereits Arbeiten am Abwasserkanal Emscher und am Schmiedesbach laufen, beginnt die Emschergenossenschaft demnächst nun erstmalig auch mit Kanalbauarbeiten am Landwehrbach.

weiterlesen


Essen, 06.02.2015

ÖKOPROFIT Essen – Achte Runde erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung wurden die Teilnehmer von ÖKOPROFIT ausgezeichnet
Die Veranstaltung fand gestern (5.2.) in den Räumen des Franz Sales Hauses statt. ÖKOPROFIT zielt auf die Einsparung von Ressourcen, die zum einen zum Klima- und Umweltschutz beitragen und andererseits Kosten reduzieren.

weiterlesen


Fürth, 06.02.2015

Weiterer Prozesserfolg

Erneut punktet die Kleeblattstadt gegenüber der Deutschen Bahn (DB)
Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat diese Woche voll umfänglich die Auffassung der Stadt bestätigt, dass sie Ansprüche auf den Zugang zu Umweltinformationen nach dem Umweltinformationsgesetz (UIG) zum umstrittenen S-Bahn-Verschwenk hat.

weiterlesen


Bamberg, 06.02.2015

Eine Medaille für das Fahrradparkhaus

Bronzeplakette für den Bauherrenpreis 2014 wird am Donnerstag enthüllt / Ausstellung zum Wettbewerb
Das Fahrradparkhaus in der Brennerstraße wurde im November 2014 mit dem Bauherrenpreis der Arbeitsgemeinschaft Historische Städte ausgezeichnet. Am Donnerstag (12. Februar) wird dazu um 14.00 Uhr die „Bronzemedaille“ – als sichtbare Würdigung des Preisträgers – offiziell enthüllt.

weiterlesen


Heidenheim, 06.02.2015

Ein Fall für den Umweltsheriff

Wer macht den Umweltsheriff?
Am besten natürlich Sie selbst! Wenn wir unsere Umwelt allein mit Verordnungen und Gesetzen schützen wollen, dann bleibt das Ergebnis zumeist unbefriedigend. Wir haben bei uns im Landkreis Heidenheim zwar gute Entsorgungsangebote, aber wir brauchen immer auch aktive Bürgerinnen und Bürger, denen der Schutz unserer Umwelt am Herzen liegt.

weiterlesen


Eberswalde, 06.02.2015

Papierentsorgung im Landkreis neu geregelt

Die Sammlung von Altpapier im Landkreis Barnim ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz
Ein Schwerpunkt wird künftig noch stärker auf die haushaltsnahe Entsorgung als kostenlosen Service gelegt. „Öffentliche Stellplätze zur Entsorgung werden leider oft vermüllt und sind daher oft ein Grund für Ärger und Beschwerden“, weiß Umweltdezernentin Silvia Ulonska.

weiterlesen