Energiewende und Energieversorgung
Dresden - 23.01.2023

Über 100 Kommunen in Sachsen nutzen das Management-Tool »Kom.EMS« (Kommunales Energiemanagement-System) der Sächsischen Energieagentur, um Energieverbräuche zu senken und dadurch Kosten einzusparen.

Städte, Gemeinden und Landkreise können diese länderübergreifende Online-Hilfe kostenfrei für die Energiedatenerfassung und Analyse einsetzen. Bundesweit haben sich bereits über 1.400 Kommunen registriert.

Das Werkzeug basiert auf den Praxiserfahrungen aus vier Bundesländern und beinhaltet eine Vielzahl an Arbeitshilfen, Informationen und Tipps zum Energiesparen. In Sachsen wird Kom.EMS bereits von einem Viertel der Städte, Gemeinden und Landkreise genutzt.

Neben dem kostenfreien Zugriff auf das Online-Portal können sich Kommunen die Einführung oder Erweiterung eines Energiemanagements auch fördern lassen. Über die Kommunalrichtlinie des Bundes werden seit Anfang 2022 Fachpersonal, Beratungsleitungen, Software, Messtechnik und Weiterqualifizierungen gefördert. Und das bis zu 36 Monate und mit Förderquoten von 70 bis 90%.

Ein Energiemanagement gilt als wirtschaftlichste Art, um Energieverbräuche in öffentlichen Gebäuden zu reduzieren und damit verbundene Kosten und CO2-Emisssionen einzusparen. Zwischen 10 und 20% des Verbrauchs und der Kosten können durchschnittlich durch solch ein Energiemanagement eingespart werden. Dabei geht es in erster Linie um einfach und kostenfrei umsetzbare Maßnahmen, die dennoch großes Einsparpotential bieten. Beispiele dafür sind die korrekte Einstellung der Heizungsregelung oder eine regelmäßige Kontrolle der Energie- und Wasserverbräuche.

Wie man bei der Einführung eines Energiemanagements am besten vorgeht und was dabei zu berücksichtigen ist, zeigt das Tool »Kom.EMS«. »Kom.EMS« und ist ein kostenfreies, länderübergreifendes Online-Werkzeug.

Die SAENA unterstützt sächsische Kommunen bei der Einführung eines systematischen Energiemanagements durch Projekte, Schulungen, Netzwerktreffen und regionale Workshops. Seit 2012 haben über 80 Kommunen an gemeinsamen Projekten teilgenommen und mehr als 170 kommunale Mitarbeiter wurden geschult.

Weiterführende Links:

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Beratungs-, Informations-, und Kompetenzzentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung, Energieeffizienz und effiziente Mobilität. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Sie dient als sachsenweite Anlaufstelle für alle handelnden Personen und Institutionen im Bereich Energie und Klimaschutz.

Teilen Sie diesen Beitrag


Freistaat Sachsen
direkter Link zum Artikel