Wasser- und Abwasserwirtschaft
Berlin - 18.12.2014

Bundesumweltministerium fördert mit 5 Millionen Euro eine Industrieabwasserreinigungsanlage

Das Bundesumweltministerium fördert mit rund 5 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm eine innovative Industrieabwasserreinigungsanlage der Hochwald Foods GmbH in Hünfeld.

Die Hochwald Foods GmbH plant im hessischen Hünfeld neben dem Neubau eines Molketrocken- und Demineralisierungswerkes auch die Errichtung einer modular aufgebauten Industrieabwasserreinigungsanlage (IAR).

Mit der neuen IAR sind eine über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende Verringerung der abgeleiteten Salzfracht, eine Rückgewinnung von Phosphor zum Einsatz als Düngemittel in der landwirtschaftlichen Produktion sowie die Erzeugung von Energie aus Biogas geplant. Das nützt nicht nur dem Unternehmen, sondern schützt die Gewässer und gewinnt Ressourcen zurück.

Mit dem Umweltinnovationsprogramm wird die erstmalige, großtechnische Anwendung einer innovativen Technologie gefördert. Das Vorhaben muss über den Stand der Technik hinausgehen und sollte Demonstrationscharakter haben.

Teilen Sie diesen Beitrag


Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
direkter Link zum Artikel