Grünflächenpflege, Boden-, Gewässer- und Landschaftsschutz
Karlsruhe - 16.12.2014

Ein Überblick im Naturschutz-Info 2/2014

Einen Überblick über verschiedene Förderprogramme im Naturschutz und in der Landschaftspflege bietet das neue Naturschutz-Info 2/2014 der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg.

So verzahnt künftig das baden-württembergische Agrarumweltprogramm FAKT die Landwirtschaft mit dem Naturschutz und der Landschaftspflege. Mit diesem Programm können Flächen gezielt gefördert werden, die nach entsprechenden Vorgaben bewirtschaftet werden und dadurch der Biotop- und Landschaftspflege, dem Artenschutz oder der Sicherung von Kulturlandschaft dienen. Auch die Landschaftspflegerichtlinie für die neue EU-Förderperiode 2014 bis 2020 wurde neu konzipiert und mit deutlich mehr Finanzmitteln ausgestattet. Das Programm LIFE geht ebenfalls in eine neue Förderrunde. Es hat sich bewährt hat und wurde gut angenommen, weshalb die Europäische Kommission das Förderinstrument weiterentwickelt hat.

Diese und weitere Themen des baden-württembergischen Naturschutzes umfasst die neue Ausgabe des Heftes Naturschutz-Info 2/2014.

Naturschutz-Info 2/2014, die Themen im Überblick:

Arten und Lebensräume

  • FFH-Biotopkartierung in Baden-Württemberg – Hintergrund, Methodik und Stand
  • Landesweite Artenkartierung – Amphibien und Reptilien: Rückblick auf das erste Kalenderjahr
  • Ausbringen von Pflanz- und Saatgut: Hinweise zum Vollzug des Bundesnaturschutzgesetzes

Landschaftspflege und Landschaftsentwicklung

  • EU-Förderperiode 2014 bis 2020: Förderprogramm FAKT und Landschaftspflegerichtlinie mit neuen Akzenten
  • Neues Spiel – neues Glück? Das neue europäische Umwelt- und Klimaschutzförderprogramm LIFE
  • PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl – Ergebnisse der Abschlussevaluation
  • Zwölf Jahre Miteinander für eine nachhaltige Zukunft – PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl
  • Naturschutz trifft Inklusion im Landkreis Tübingen
  • LEV Konstanz – im Spannungsfeld zwischen Steil- und Feuchtflächen
  • LEV Landkreis Lörrach – aktiv zwischen Oberrhein und Südschwarzwald
  • Ziegen in der Landschaftspflege

Natur im Netz

  • Auswahl an Steckbriefen der FFH-Arten erweitert
  • BfN-Tool zur FFH-Verträglichkeitsprüfung

aktiv und unterwegs

  • Deutschlandweiter Fachkongress zum Naturschutz im Spannungsfeld gesellschaftlicher Interessen
  • Einsatz für Eisvogel, Enzian & Co. – Symposium widmet sich der Naturschutzstrategie
  • Jahrestagung der Naturschutzbeauftragten 2014
  • Klimawandel und Apfelblüte – Umweltminister Franz Untersteller zu Gast im Murgtal
  • Von wilden Wassern und steilen Schluchten
  • Umweltakademie schließt Wissenslücken
  • Mitmachen lohnt sich! – EnBW-Amphibienschutzprogramm „Impulse für die Vielfalt“ 2015

kurz und bündig

  • Landesweiter Biotopverbund – Ausschreibung Gemeindewettbewerb
  • Landschaftserhaltungsverbände wählen Landessprecherteam
  • BfN legt ersten Grünland-Report vor

Menschen im Naturschutz

Neuerscheinungen

Beilagen zum Naturschutz-Info 2/2014

Der Ausgabe liegen die folgenden drei Faltblätter bei, die ebenfalls als PDF-Version unter der Adresse www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/245416/ im Webauftritt der LUBW heruntergeladen werden können:

  • Naturschutzstrategie Baden-Württemberg. Wegweiser für die Natur, Lebensqualität und wirtschaftlichen Erfolg
  • FFH-Biotopkartierung: Geschützte Lebensräume werden erfasst! – Pilotkartierung –
  • 111-Arten-Korb: EnBW-Amphibienschutzprogramm „Impulse für die Vielfalt“. Förderjahr 2015

Hintergrund: Naturschutz-Info der LUBW

Das Naturschutz-Info wird von der LUBW herausgegeben und ist die gemeinsame Fachzeitschrift der baden-württembergischen Naturschutzverwaltung. Die zweimal jährlich erscheinende Publikation informiert über rechtliche Aspekte, Entwicklungen, Projekte und Vorgehensweisen im baden-württembergischen Naturschutz. Die Zielgruppen sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter aller Fachstellen im Land sowie alle am Naturschutz Interessierten. Alle bisher erschienenen Hefte stehen im Webshop der LUBW kostenlos als PDF-Dateien zur Verfügung oder können kostenpflichtig als Druckausgabe bestellt werden. Für einen Bezug des Heftes als Abonnement wenden Sie sich bitte per E-Mail an: bibliothek@lubw.bwl.de.

Teilen Sie diesen Beitrag


LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg
direkter Link zum Artikel