Wasser- und Abwasserwirtschaft
Stuttgart - 01.07.2022

Umweltministerin Thekla Walker: „Mit den Fördermitteln stellen wir sicher, dass die Menschen dort eine verlässliche und zu­kunftssichere Trinkwasserversorgung erhalten.“

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft wird die Gemeinde Auenwald im Rems-Murr-Kreis bei der Neuausrichtung der Wasserversorgung mit 1,564 Millionen Euro unterstützen.

Damit können nun die Baumaßnahmen in der Gemeinde beginnen, welche sich in zwei große Bauabschnitte gliedern. Der Bauabschnitt 1.1 soll im Jahr 2025 abgeschlossen sein. Vorgesehen ist unter anderem im ersten Bauabschnitt der Anschluss des Teilorts Utzenhofs an das Trinkwasserversorgungsnetz des Teilorts Oberbrüden, um die Wasserversor­gungssituation für die Menschen zu verbessern.

„Das ist eine gute Nachricht für die Bürgerinnen und Bürger von Auenwald“, sagte Thekla Walker heute (01.07.) in Stuttgart. Eine hochwertige und zeitge­mäße Trinkwasserversorgung sei in Zeiten des fortschreitenden Klimawandels ein hohes Gut. „Wir unterstützen die Maßnahme gerne, weil es gut investiertes Geld ist, damit die Menschen rund um die Uhr auch in Zukunft einwandfreies Trinkwasser nutzen und konsumieren können.“

Mit dem Vorhaben sollen zwei wesentliche Ziele erreicht werden. Durch den Bau eines Löschwasserbehältnisses wird die Versorgung mit Löschwasser gesichert. Das andere Ziel ist eine sichere Eigenwassergewinnung durch Trübstoffent­fernung und Desinfektion zu gewährleisten, um so auch in Zukunft zuverlässig Trinkwasser in guter Qualität bereitstellen zu können.

Das austretende Rohwasser aus der Rottmannsberger Sägmühlquelle versorgt die Bergteilorte Rottmannsberg, Trailhöfe, Trailhof und Rottmansbeger Säge­mühle mit Trinkwasser. Zudem soll der Eigenwasserüberschuss aus der Rottmannsberger Sägmühlquelle dem Versorgungsgebiet Oberbrüden zur Ver­fügung gestellt werden. Dafür sollen ein Wasserwerk und eine Druckerhöhungs­anlage errichtet werden, so dass das Quellwasser sicher für die Trinkwasser­versorgung genutzt werden kann und Trübstoffe entfernt werden können.

Weitere Infos zum Thema Wasserversorgung finden Sie unter Wasserversor­gung: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.de)

Teilen Sie diesen Beitrag


Baden-Württemberg: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
direkter Link zum Artikel