Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Lippstadt - 10.12.2014

Klimaschulen weiter aktiv

„Aktion“ und „Austausch“: Diese Schlagworte vermitteln am besten einen Eindruck vom Wirken der Klimaschulen im Jahr 2014. Neben zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen findet zwischen den14 teilnehmenden Schulen weiterhin ein reger Austausch statt. Dabei werden von den Akteuren immer neue Ideen entwickelt, um das Thema Klimaschutz an den Schulen attraktiv zu vermitteln.

Beim diesjährigen Erfahrungsaustausch im November wurde zurückgeblickt auf die Jahre 2012 und 2013: Projektbegleiterin Bettina Baron vom e&u Energiebüro hatte unterschiedliche Tendenzen zu vermelden. Während sich die Ergebnisse im Bereich Heizenergie durchweg positiv entwickelten, waren die Ergebnisse bei Wasser- und Stromverbrauch unterschiedlich. Einen vertieften Einblick vermittelte zudem der Energiebeauftragte der Edith-Stein Schule in einem Impulsreferat. Anschließend folgte ein Erfahrungsaustausch der Schulvertreter zur weiteren Umsetzung der Projekte.

An Projekten hat es 2014 nicht gemangelt: Das Jahr startete mit dem Stromaktionstag, bei dem Lehrer und Schüler auf einem Energiefahrrad einen ganzen Tag lang Strom „erstrampelten“. Bereits im Juli wurde das Engagement der Schulen durch Bürgermeister Christof Sommer im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus besonders gewürdigt. Allein elf Mal Gold und zweimal Silber wurden an die Einrichtungen für ihre vielfältigen Projekte verliehen. Begleitet wurden die Schulen dabei immer durch die Mitarbeiter des Energiebüros: Nach den Sommerferien wurden Gespräche geführt, um den Stand des Projekts zu beleuchten und gegebenenfalls Unterstützung anzubieten. Der Zwischenstand zeigte, dass alle Schulen das Thema Klimaschutz als besonders wichtig erachten. Die Vorgehensweisen sind - je nach Schulform und örtlichen Gegebenheiten - recht unterschiedlich. Während in Grundschulen Klassendienste sehr verbreitet sind, gibt es in weiterführenden Schulen auch Schülergruppen, die sich vertieft mit der Thematik beschäftigen.

Das Thema „Lüften“ ist immer noch verstärkt nachgefragt. Viele Schulen haben sich Lüftungsampeln angeschafft, um das Lüftungsverhalten zu optimieren. Ergänzend informiert das Beratungsbüro im Dezember im Rahmen von Lehrerkonferenzen zu den Themen „Richtiges Lüften und Raumluftqualität“ in der Grundschule Pappelallee und in der Martinschule.

Auch 2015 steht neuen Aktionen nichts im Weg: Neben Unterrichtsangeboten wie zum Beispiel der Energieausstellung oder Ausleihmöglichkeiten für Messgeräten und Experimentiermodelle gibt es auch monatliche Energietipps als Anstoß für neue Projekte.

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Lippstadt
direkter Link zum Artikel