Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Sankt Augustin - 18.10.2021
Stadt Sankt Augustin

Nach anderthalb Jahren intensiver Arbeit wird am 28. Oktober das Klimaanpassungskonzept der Stadt Sankt Augustin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Stadtverwaltung hat zusammen mit der Energy Effizienz GmbH und dem Klimabündnis e. V. ein umfangreiches Klimafolgeanpassungskonzept erarbeitet.

Hitzeperioden, Starkregen, Sturmschäden oder Überflutungen betreffen alle Bereiche der Verwaltung und alle Sankt Augustiner*innen. Das daher breitgefächerte Konzept wird am 28.10.2021 der Öffentlichkeit erstmals ausführlich vorgestellt.

Dass die Anpassung an den Klimawandel eine bedeutende Aufgabe ist und zur kommunalen Daseinsvorsorge gehört, haben unlängst und in katastrophalem Ausmaß die Überflutungsereignisse in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gezeigt. Aber auch andere schwerwiegende Folgen des Klimawandels, wie die Hitzekatastrophe in Nordamerika und die Waldbrände in Sibirien haben im laufenden Jahr eins deutlich gezeigt: Wir müssen handeln und vorsorgen, also sowohl Klimaschutz leisten als auch Klimaanpassungsmaßnahmen ergreifen.

Die Stadt Sankt Augustin hat bereits Ende 2019, gefördert durch Mittel der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums, ein Klimawandelfolgeanpassungskonzept (kurz: Klimaanpassungskonzept) in Auftrag gegeben. Das Büro Energy Effizienz GmbH aus Lampertheim und das Klimabündnis e. V. haben das Konzept unter Einbeziehung wichtiger städtischer und weiterer Akteure - u.a. aus der Zivilgesellschaft - erarbeitet. In dem Konzept wird analysiert, unter welchen Gesichtspunkten die Stadt besonders betroffen und verwundbar ist. Ebenfalls beinhaltet das Konzept eine Strategie zum Umgang mit dem Klimawandel. Der Klimawandel betrifft sämtliche Zuständigkeitsbereiche der Stadt und die Folgen des Klimawandels werden für alle Sankt Augustiner*innen zunehmend wahrnehmbar: Hitzeperioden führen vor allem für die besonders junge und die ältere Bevölkerung zu gesundheitlichen Belastungen; Sturmschäden und Überflutungen können den Berufsverkehr lahmlegen, lange Trockenheit lässt Bäume und andere Pflanzen leiden. Dementsprechend breit gefächert und miteinander verzahnt sind die Maßnahmen, die im Konzept vorgeschlagen werden. Die Maßnahmen reichen von Hitzeschutz über klimaangepasste Verkehrsinfrastruktur bis hin zu Gewässerauenprogramme.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen sich am 28.10.2021 um 17:30 Uhr in Raum 4.15 des Technischen Rathauses der Stadt Sankt Augustin über das Konzept zu informieren. Nach einem Grußwort des technischen Beigeordneten Rainer Gleß wird Daniel Jung, Geschäftsführer der Energy Effizienz GmbH das Klimaanpassungskonzept vorstellen.

Die Plätze sind begrenzt, um Anmeldung unter Nennung von vollständigem Namen und Telefonnummer zwecks Kontaktnachverfolgung wird gebeten. Bitte richten Sie Ihre Anmeldung an klimaanpassung@sankt-augustin.de. Die Einhaltung der 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) wird am Eingang geprüft.

Parallel zu den Maßnahmen aus dem Klimaanpassungskonzept bereitet die Stadt derzeit einen Förderantrag für die Erstellung einer Starkregenkarte vor. Eine solche Karte hilft zu prognostizieren, welche Fließwege wild abfließendes Wasser eines Starkregens nimmt und wo Überflutungen zu erwarten sind.

Um sich auch von den persönlichen Erfahrungen und Sichtweisen der Bürger*innen zum Thema Klimawandel ein besseres Bild machen zu können, hat die Stadt außerdem eine Umfrage erstellt, zu deren Teilnahme alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Link: https://www.umbuzoo.de/q/Sankt-Augustin-Klimaanpassung/de

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Sankt Augustin
direkter Link zum Artikel