Grünflächenpflege, Boden- und Landschaftsschutz
Brüssel - 15.10.2021

Ihre Meinung ist gefragt:

Die Europäische Kommission will den Tierschutz in der EU stärken. Zur Überarbeitung der geltenden Tierschutzregeln bittet sie Bürgerinnen und Bürger der EU und andere Interessenten im Rahmen ihrer Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ seit heute (Freitag) und bis zum 21. Januar 2022 um ihre Meinung.

Stella Kyriakides, Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, sagte zum Start der öffentlichen Konsultation: „Der Tierschutz ist ein Maßstab für zivilisierte Gesellschaften. Ohne ihn wäre eine nachhaltige Lebensmittelproduktion nicht möglich. Unseren Bürgerinnen und Bürgern sind Tiere wichtig, und sie wollen, dass die EU mehr für sie tut. Die Meinung der Menschen ist bei der Ausarbeitung künftiger EU-Vorschriften für den Tierschutz von entscheidender Bedeutung.“

Sie sagte weiter: „Wir werden auch den Beiträgen von Landwirten, Lebensmittelunternehmern, Nichtregierungsorganisationen und Behörden zu diesem Thema besondere Aufmerksamkeit schenken. Helfen Sie uns, eine bessere Zukunft für Tiere in der EU zu schaffen, indem Sie sich an der Konsultation beteiligen, die wir heute einleiten.“

Die Kommission möchte den Mitgliedstaaten und dem Europäischen Parlament in spätestens zwei Jahren einen Vorschlag für eine überarbeitete Gesetzgebung unterbreiten. Die Konsultation soll die Meinungen der Öffentlichkeit und der verschiedenen Akteure des Sektors zu einer Vielzahl von Themen einholen. Sie knüpft an einen Fahrplan an, der im vergangenen Sommer veröffentlicht wurde und fast tausend Kommentare erhalten hat. Ziel der geplanten Überarbeitung ist es, ein höheres Tierschutzniveau zu gewährleisten, die EU-Tierschutzvorschriften an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse anzupassen, ihren Anwendungsbereich zu erweitern und ihre Durchsetzung zu erleichtern.

Teilen Sie diesen Beitrag


Europäische Kommission
direkter Link zum Artikel