Wirtschafts- und Personalnachrichten
Stuttgart - 07.04.2021

Zwölf Mitglieder hatten die Gründungsvereinbarung der Under2 Coalition im Jahr 2015 unterschrieben

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe, weil ich so dazu beitragen kann, den Klimaschutz weltweit auf regionaler Ebene voranzubringen“.

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg, hat eine neue Aufgabe. Er wird künftig – nach dem Ende seiner zehnjährigen Amtszeit als Umweltminister – für das weltweite Klimabündnis Under2 Coalition als „Global Ambassador“ ehrenamtlich tätig sein.

„Die Under2 Coalition ist eine Herzenssache für mich“, sagte Untersteller heute (07.04.) in Stuttgart. „Ich freue mich, dass ich die Allianz für einen besseren Klimaschutz weiter eng begleiten darf und dafür sorgen kann, sie noch bekannter zu machen. Wirksamer Klimaschutz beginnt auf regionaler Ebene und deshalb ist es entscheidend für unsere Lebensgrundlagen, die globale Klimaerwärmung auf unter zwei Grad Celsius, besser noch 1,5 Grad, zu begrenzen.“

Untersteller ist einer der Mitinitiatoren der Under2 Coalition

Vor fast sechs Jahren hatte Untersteller zusammen mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und dem damaligen Gouverneur Kaliforniens, Jerry Brown, die Idee für das Klimabündnis.

Gemeinsam mit Brown wird Untersteller nun als Botschafter die Under2 Coalition nach außen bei wichtigen globalen Klimakonferenzen- und -veranstaltungen repräsentieren und versuchen, neue Mitglieder für das Bündnis zu gewinnen, damit der Klimaschutz überall auf dem Planeten vorangebracht werden kann.

Ergänzende Informationen

Bei der Under2 Coalition handelt es sich um die bisher ehrgeizigste Selbstverpflichtung, die Bundesländer und Regionen beim Klimaschutz weltweit eingegangen sind. 

Zwölf Mitglieder hatten die Gründungsvereinbarung der Under2 Coalition im Jahr 2015 unterschrieben. Mittlerweile haben mehr als 220 Länder und Regionen das sogenannte Memorandum of Understanding (Under2 MOU) unterzeichnet. Die Under2 Coalition repräsentiert damit mehr als 1,3 Milliarden Menschen aus sechs Kontinenten und rund 43 Prozent der Weltwirtschaft.

Teilen Sie diesen Beitrag


Baden-Württemberg: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
direkter Link zum Artikel