Kreislaufwirtschaft
Hannover - 23.02.2021
aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover

Hannoversche Kaffeemanufaktur und aha entwickeln neue Kaffeeverpackung

100 Prozent recycelbare Papiertüte schont Ressourcen

Pilotprojekt im Rahmen von „Müll ist das, was wir draus machen“

Hochwertigen Kaffee genießen und gleichzeitig Gutes für die Umwelt tun: Ein neues Gemeinschaftsprojekt der Hannoverschen Kaffeemanufaktur und der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) macht dies möglich. Ab sofort können Kunden in den Filialen der Rösterei ihren Kaffee erstmals in recycelbaren Papierverpackungen kaufen – eine zusätzliche Lösung zu den bisher verwendeten Mehrschichtverpackungen. Diese enthalten eine Kunststoffbeschichtung und können deshalb nicht als Altpapier entsorgt werden.

Die Aktion ist Teil der kürzlich gestarteten Wertschätzungskampagne von aha: Unter dem Motto „Müll ist das, was wir draus machen“ zeigt aha, dass Altpapier mehr ist als nur ein Restprodukt. Denn aus gebrauchten Büchern, Kartons oder Verpackungen entstehen durch fachgerechtes Recycling neue Papierprodukte, gleichzeitig werden wertvolle Ressourcen geschont. Ein Kreislauf, den die Hannoversche Kaffeemanufaktur mit der neuen Papierverpackung fördern möchte, wie Geschäftsführer Andreas Berndt erklärt: „Wir wissen, dass viele unserer Kundinnen und Kunden den Kaffee zu Hause schnell verbrauchen oder umfüllen. Das hat uns dazu motiviert, gemeinsam mit aha eine ressourcenschonende Alternative zu den herkömmlichen Verpackungen zu entwickeln.“ Die neuen Tüten aus hundert Prozent Papier werden im Geschäft mit frischem Röstkaffee befüllt und können nach dem Gebrauch mitsamt dem Etikett einfach in den blauen Tonnen oder Säcken entsorgt werden.

Ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen steht bei der Hannoverschen Kaffeemanufaktur seit jeher im Mittelpunkt – vom umweltschonenden Etikettendruck über die Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen bis hin zum Mehrwegtonnensystem für die Gastronomie. Auch beim Hannoccino ist die Kaffeemanufaktur mit von der Partie und unterstützt das von aha entwickelte Mehrwegsystem in ihren Filialen. „Mit ihrem Nachhaltigkeitskonzept passt die Hannoversche Kaffeemanufaktur perfekt zu unserer neuen Kampagne. Es ist toll, zu sehen, dass wir mit der Verpackungsneuheit gemeinsam etwas auf die Beine stellen konnten, was einen echten Mehrwert für die Umwelt bietet“, berichtet Dunja Veenker, Abteilungsleiterin Abfall- und Wertstoffsammlung bei aha. Auch ein Plakat mit dem Spruch „Müll ist geschmackvoll – wenn aus Altpapier eine schicke Verpackung wird“ widmet sich der Kaffeetüte aus Papier. Es ist eines von vier Kampagnen-Motiven, die seit Kurzem auf den Müllfahrzeugen in der Region Hannover zu sehen sind.

Teilen Sie diesen Beitrag


Umweltschutz in Tüten: Papierverpackung schließt Kreislauf als PDF - Anhang 1
aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover

aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover