Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Darmstadt - 20.10.2020

Umweltdezernentin Akdeniz: „Unterstützt die naturnahe Sanierung des Westwaldes“ 

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und die Wissenschaftsstadt Darmstadt haben Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich an zwei Aktionen zu beteiligen, die der Verjüngung und damit dem Erhalt des Waldes dienen.

Die erste Aktion am vergangenen Wochenende war bereits ein großer Erfolg.

„Über vierzig Personen haben fleißig über 475 Kilogramm Eicheln in einem vitalen Eichenmischwald am Oberwaldhaus gesammelt“, berichtet Umweltdezernentin Barbara Akdeniz. „Diese sollen nun im Westwald eingesät werden, um dort den Wald zu erhalten und naturnah zu verjüngen – wir unterstützen mit dieser gezielten Maßnahme den Wald bei seiner Regeneration. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Magistrat würden sich freuen, wenn auch kommenden Samstag, 24. Oktober, engagierte Darmstädterinnen und Darmstädter dabei mithelfen.“

Helfer und Helferinnen sollten festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung tragen sowie Handschuhe und idealerweise eine Gartenhacke dabeihaben. Es können keine selbstgesammelten Eicheln mitgebracht werden, sondern es werden die in der Vorwoche im Stadtwald gesammelten zur Verfügung gestellt. Treffpunkt für die Saataktion im Westwald ist das nördliche Ende der Marienburgstraße in Eberstadt (nahe JVA, Parkplatz am Waldeingang).

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie ist eine Anmeldung bis Freitag, den 23. Oktober 2020, erforderlich. Dies kann per Mail an gruenflaechemant@darmstadt.de oder per Telefon unter der Nummer 06151 13 29 00 erfolgen.

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Darmstadt
direkter Link zum Artikel