Grünflächenpflege, Boden- und Landschaftsschutz
Wiesbaden - 16.10.2020

Projekt „Bee Sossenheim“ wird als Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet

„Vielfältige Lebensräume schaffen eine Vielfalt unterschiedlicher Tier- und Pflanzenarten.

Das Projekt ‚Bee Sossenheim‘ will diese Biodiversität fördern und bedrohten Arten wie der Zauneidechsen und Wildbienen ein neues Zuhause bieten. Ich freue mich, dass ich für dieses Engagement heute die Auszeichnung als ‚UN-Dekade-Projekt für Biologische Vielfalt‘ überreichen darf“, sagte Umweltstaatssekretär Oliver Conz heute in Frankfurt Sossenheim.

Auf 4.000 Quadratmetern Fläche setzt die „Nachbarschaftsinitiative Bee Sossenheim“ verschiedene Natur- und Artenschutzmaßnahmen um. „So wurden beispielswiese einheimische Wiesenpflanzen, Bäume und Sträucher gepflanzt und Nistkästen für Vögel und Insekten aufgestellt. Zusätzlich wurde eine Trockenmauer errichtet, auf der sich die Eidechsen sehr wohl fühlen. Auf diese Weise entsteht hier nach und nach ein naturnaher Lebensraum“, erklärte der Staatssekretär. „Neben dem Aufstellen weiterer Nistkästen soll in einem nächsten Schritt eine Wasserstelle für Tiere angelegt werden, eine weitere Hecke gepflanzt und Infotafeln für interessierte Bürgerinnen und Bürger aufgestellt werden.“

Hintergrund

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für biologische Vielfalt erklärt. Einer der zentralen Bestandteile der deutschen UN-Dekade-Aktivitäten ist der UN-Dekade-Wettbewerb, der von der Geschäftsstelle der deutschen UN-Dekade umgesetzt wird. Dabei wird in jeder Woche ein Projekt ausgezeichnet, das sich in besonderer Weise für den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzt.

Teilen Sie diesen Beitrag


Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
direkter Link zum Artikel