Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Cuxhaven - 30.03.2020

Die Online-Beteiligung geht in die Verlängerung

Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben am Mobilitäts- und Radverkehrskonzept mitzuwirken, wird die Online-Umfrage sowie die Online-Radverkehrs(mängel)karte bis zum 30.04.2020 verlängert

Zur Gestaltung einer nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität stellt sich die Stadt Cuxhaven neu auf. Durch die Erstellung eines Mobilitätskonzeptes wird eine strategische Grundlage erarbeitet, die zukünftige Handlungsschwerpunkte festlegt. Parallel dazu erfolgt die Entwicklung eines Radverkehrskonzeptes, welches konkrete Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs zum Ziel hat. Auf diese Weise strebt die Stadt Cuxhaven eine Unterstützung der bundesweiten Klimaschutzziele im Rahmen einer klimafreundlichen Mobilitätsentwicklung an. Während das Mobilitätskonzept den Verkehrssektor sowie seine einzelnen Verkehrsträger als Ganzes betrachtet und zukunftsorientierte Handlungsansätze zur Reduktion der verkehrsbedingten Umweltauswirkungen in verschiedenen Bereichen des Verkehrssektors verfolgt, wird das Radverkehrskonzept eine fokussierte Analyse der Handlungsmöglichkeiten zur Förderung des Radverkehrs im Stadtgebiet vornehmen. Die energielenker Beratungs GmbH aus Greven wird die Stadt bei der Konzepterstellung unterstützen.

Gleichzeitig ist auch die lokale Bevölkerung gefragt und soll aktiv in den Prozess der Konzepterstellung eingebunden werden. Die Bürger*innen der Stadt Cuxhaven sind herzlichst eingeladen an einer Online-Beteiligung teilzunehmen. Mittels einer online verfügbaren Umfrage werden allgemeine Themen zum Verkehr behandelt und die Ergebnisse der Mobilitätswerkstatt vom März 2019 vertieft. Die Umfrage soll die Mobilitätsbedürfnisse und das Mobilitätsverhalten der Cuxhavener ermitteln, um diese im Konzept zu berücksichtigen. Gleichzeitig greift eine Online-Karte die Thematik der Radverkehrsförderung auf. Hier haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, Radwegemängel aufzuzeigen und Wunschradwege in die Karte einzuzeichnen.

Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben am Mobilitäts- und Radverkehrskonzept mitzuwirken, wird die Online-Umfrage sowie die Online-Radverkehrs(mängel)karte bis zum 30.04.2020 verlängert.

Das Projektteam freut sich über jede Anregung und ruft alle Bürger*innen dazu auf sich an der Konzepterstellung zu beteiligen, denn nur so kann ein maßgeschneidertes Konzept für alle Cuxhavener entstehen!

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Cuxhaven