Kreislaufwirtschaft
Aldenhoven - 26.03.2020
Couplink Group AG

Die Krise macht sich auch beim Mülltransport bemerkbar

Die Couplink Group AG stellt Telematik-Software zur Abwendung einer kommunalen Müllkrise bis zum Jahresende kostenlos zur Verfügung.

Die Krise macht sich auch beim Mülltransport bemerkbar. Kommunale Entsorgungsunternehmenkämpfen seit Verbreitung des Corona-Virus verstärkt mit einem Mangel an Fahrern – mit möglichen Folgen für alle Bürger. Dies teilteder Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (BVSE) in einer aktuellen Bekanntmachung zu den enormen Auswirkungen der Pandemie auf die Entsorgungswirtschaft mit. Das Softwareunternehmen Couplink hat sich deshalb zum Handeln entschlossen: Es stellt seine Telematik-Software couplinkyourfleet ENTSORGER kommunalen Entsorgern bis zum Jahresende kostenlos zur Verfügung.

Hausmüll-Chaos vermeiden

Gerade in der Hausmüllentsorgung planen Fahrer ihre Touren häufig selbstständig. Sie wissen genau, wo die jeweiligen Behälter stehen und wie sie diese am besteneinsammeln. Fallen die Fahrer jedoch aus, stehen Disponenten und letztendlich auch die Bürger vor einem Problem. Mithilfe der Telematik-Software können Touren der Müllabfuhr während des Abfahrens per Smartphone oder Tablet digital aufgezeichnet und zentral abgelegt werden. Hinweise, wie „Tonnen stehen unter dem Carport“ oder „rückwärts in die Einfahrt reinfahren“ kann der Fahrer ebenfalls in der Software hinterlegen. Beim nächsten Mal kann sich dann auch ein ortsunkundiger Aushilfsfahrer durch die Touren navigieren lassen – ganz ohne Schulung. Bei großen Entsorgern wie Veolia, PreZero und Nehlsen ist die Telematik-Software bereits seit Jahren im Einsatz. 

Zusammenhalt in der Krise

Vor erheblichen Problemen im Bereich der Entsorgung im Falle einer Pandemie warnte bereits der „Bericht zur Risikoanalyse imBevölkerungsschutz 2012“, fachlich federführend durchgeführt durch das RobertKoch-Institut. Mit seinem Engagement will Couplink dieses Risiko minimieren.Vorständin Monika Tonne: „Wir sind glücklicherweise in einer Branche tätig, die nicht unmittelbar von der Corona-Krise betroffen ist. Gerade deswegen empfinden wir es als unsere Pflicht, uns uneigennützig für die Gesellschaft zu engagieren. Dazu zählt auch,anderen Unternehmen dabei zu helfen, ihre Geschäfte aufrechtzuerhalten.“

Über Couplink Group AG

Digitales Flottenmanagement und mobile Servicesteuerung einfach und individuell an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst – das ermöglichen die hardwareunabhängigen Telematik-Lösungen des Softwareanbieters Couplink Group aus Aldenhoven. Alle Produkte gewährleisten eine effiziente, schnelle und transparente Echtzeit-Kommunikation zwischen der Disposition und den mobilen Einheiten. Der Telematik-Manager couplinkyourfleet kann über eine Vielzahl an Schnittstellen problemlos in die bestehende IT-Landschaft der Kunden integriert werden. Mit der Smartphone-App smart!matics, der ersten Telematik- und Service-App, die mit allen mobilen Betriebssystemen und auf allen Endgeräten läuft, können neben großen Speditionen mit vielen Subunternehmern auch kleinere Unternehmen in die Digitalisierung einsteigen und professionelle Telematik-Software einsetzen.

Unter den Vorständen Monika und Jens Uwe Tonne hat sich das Software- und Beratungsunternehmen seit der Gründung 2000 vom ERP-System-Anbieter zum Experten für prozessorientierte Digitalisierung in der mobilen Telematik entwickelt. Zum Kundenkreis zählen klassische Speditionen (u. a. Rüdinger Spedition GmbH) sowie Unternehmen der (Spezial-) Logistik (z. B. IGEFA Handelsgesellschaft mbH & Co. KG), Entsorgungswirtschaft (u. a. Veolia Deutschland GmbH), des Kühl- und Schwertransports sowie Kurierdienste und weitere Servicedienstleister (z. B. ENGIE Deutschland GmbH). Ein Netzwerk aus 40 Partnern und 15 Couplink-Competence-Centern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sichert die fachkundige Betreuung der rund 800 Kunden in der gesamten DACH-Region.

Die Couplink Group ist mit ihrem Know-how für viele Medien gefragter Experte zu den Themen Logistik und Digitalisierung, was sich in zahlreichen Veröffentlichungen widerspiegelt. Zudem etablierte man am Forschungsinstitut FIR e. V. der RWTH Aachen regelmäßige Telematik-Fachtagungen. Einige hundert interessierte Vertreter namhafter Logistik- und Entsorgungsunternehmen haben diese Veranstaltungen bereits besucht, bei denen Zukunftstechnologien sowie deren Umsetzung in der Praxis vorgestellt werden.

Die Lösungen der Couplink Group werden regelmäßig mit dem Deutschen Telematik Preis (2016 und 2018 für couplinkyourfleet) sowie mit dem Telematik Award (2016 für smart!matics, 2018 für SmartLink-Container) prämiert. Ausgezeichnet für sein Innovationsmanagement erhielt das Unternehmen 2017 und 2018 außerdem das TOP 100-Siegel. Zudem engagieren sich die Aldenhovener in zahlreichen branchenrelevanten Fachverbänden wie BVL, KVD und BDE und sind seit 2013 Partner im Cluster Smart Logistik am RWTH Aachen Campus.

Teilen Sie diesen Beitrag


Couplink Group AG