Energiewende und Energieversorgung
Potsdam - 11.09.2019

Nicht nur wegen der Sommerhitze der vergangenen Wochen gilt: Sonnenstrom hat Zukunft

Der Ausbau der Erzeugung von Solarenergie ist eine zentrale Maßnahme im Masterplan Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam. Die Energie und Wasser Potsdam (EWP) unterstützt dies mit ihrem Solarportal.

Bei der EWP können Kunden ihre neue Solaranlage entweder kaufen oder pachten. Auch beim Pachtmodell haben sie alle Vorteile, die eine Solaranlage im Hinblick auf Umweltschutz und Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen bietet. Mit einer gepachteten Anlage kann der Kunde Solarstrom erzeugen, ohne hohe Anfangsinvestitionen tätigen zu müssen. Er wird dadurch aber zum Anlagenbetreiber, erhält hierdurch die Förderung laut Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und kann den Strom selbst nutzen. Beim Kaufmodell wird der Kunden direkt Eigentümer der Anlage. Den Einbau und die Inbetriebnahme der Anlage übernehmen wir bei beiden Vertragsmodellen.

Auf der Online-Plattform lässt sich errechnen, wie viel Geld Kunden jedes Jahr sparen können, wenn sie eine Anlage auf ihrem Hausdach installieren. Der digitale Assistent vom Solarportal führt Schritt für Schritt durch die Planung zur individuellen Solaranlage. Benötigt werden einige Basisdaten zum jeweiligen Gebäude und zum Stromverbrauch, unter Beachtung des Datenschutzes. Die aus den Werten abgeleiteten Planungsvorschläge werden von EWP-Fachleuten überprüft und gegebenenfalls optimiert. Auch die Kombination einer Solaranlage mit einem Batteriespeicher ist möglich und kann den Grad der Unabhängigkeit nochmals erhöhen.

Wenn Kunden ihre Solaranlage gemeinsam mit einem Experten planen möchten, steht die EWP gern mit Rat und Tat zur Seite. Im telefonischen Gespräch wird die richtige Konfiguration ermittelt und das passende Angebot erstellt. Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie gerne die Service-Hotline unter (0331 661 3040).

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadtwerke Potsdam GmbH
direkter Link zum Artikel