Kreislaufwirtschaft
Mainz - 18.07.2014

Wirtschaftsministerium fördert Technologie-Institut für Metall & Engineering (TIME) mit rund 139.000 Euro

Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Hüser hat einen weiteren Förderbescheid über rund 139.000 Euro an das Technologieinstitut für Metall & Engineering (TIME) in Wissen/Sieg übergeben. Mit dem Bewilligungsbescheid wird TIME bei seiner Forschungs- und Entwicklungstätigkeit im Bereich der Ressourceneffizienz weiter unterstützt.

Staatssekretär Uwe Hüser sagte: „Die gezielte Förderung von Projekten im Bereich der Ressourceneffizienz dient der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der kleinen und mittelständischen technologieorientierten Unternehmen.“

Das Technologie-Institut für Metall und Engineering (TIME) stellt Forschungs- und Entwicklungskapazitäten für kleine und mittelständische Unternehmen der Metallbranche zur Verfügung und ist Mitglied im neu gegründeten Innovationscluster Metall-Keramik-Kunststoff (IMKK e.V.). In Zusammenarbeit mit dem Innovationscluster Metall, Keramik und Kunststoff ist das Institut auch übergreifend mit Projekten aus dem Keramik- oder Kunststoffbereich befasst.

Das nun geförderte Projekt „Konstruktionsbasierte Ressourcenschonung im Anlagen- und Maschinenbau“ hat das Ziel, einen Beitrag zum konstruktionsbasierten Leichtbau im Anlagen- und Maschinenbau zu leisten. An einem konkreten Demonstrationsbauteil sollen Möglichkeiten im Anlagen- und Maschinenbau aufgezeigt werden, um Material und Energie bei der Produktion und Fertigung einzusparen.

Teilen Sie diesen Beitrag


Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz
direkter Link zum Artikel