Wasser- und Abwasserwirtschaft
Hannover - 17.07.2014

Moore sind typische Bestandteile unserer niedersächsischen Landschaft

Mit jedem Moor, das wir erhalten oder in seinem Zustand verbessern, tragen wir durch die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen aus Mooren aktiv zum Klimaschutz und gleichzeitig zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bei. Wenn sich auf renaturierten Standorten torfbildende Pflanzengesellschaften etablieren, kann auch die Senkenfunktion der Moore für Kohlenstoff wiederhergestellt werden.

Das Thema hat für mich daher eine sehr hohe Priorität und ist ein wichtiger Teil unserer klimapolitischen Umsetzungsstrategie.

Wir können in Niedersachsen auf eine über 30-jährige Erfahrung bei der Renaturierung und Wiedervernässung von Mooren zurückblicken, die im Rahmen der Umsetzung des Niedersächsischen Moorschutzprogramms seit 1981 gewonnen wurden. Auf diesen Erfahrungen wollen wir bei der Umsetzung der landespolitischen Ziele zum Moor- und Klimaschutz aufbauen und neue Akzente setzen.

Hier geht es zum vollständigen Artikel: Niedersächsische Moorlandschaften

Teilen Sie diesen Beitrag


Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz
direkter Link zum Artikel