Fuhrpark und Mobilität
Stuttgart - 19.03.2019
Daimler AG

Drei Nennungen, drei Siege: Voller Erfolg für die Omnibusse von Daimler Buses

Nachhaltigkeit ist für Mercedes‑Benz und Setra ein zentrales Thema: Die Omnibusse der beiden führenden Marken erfüllen die schärfsten Emissionsgrenzwerte und unterbieten sie zum Teil in der Praxis sogar deutlich.

Vom niedrigen und somit ressourcenschonenden Kraftstoff­verbrauch profitieren neben Umwelt und Gesellschaft auch die Busunternehmen. Die unabhängige Jury des „ internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreises“ hat die Anstrengungen gewürdigt: Mercedes‑Benz eCitaro und Citaro hybrid sowie der Doppelstockbus Setra TopClass S 531 DT waren für die Auszeichnung gemeldet. Alle drei gewannen ihre jeweilige Kategorie – drei Nennungen von Omnibussen führten zu drei Siegen.

Das Erfolgsrezept: Aerodynamik, Elektroantrieb, optimierter Verbrennungsantrieb

„Dieser Erfolg bestätigt unsere engagierte Entwicklung umweltschonender Omnibusse“, erklärt Axel Stokinger, Geschäftsleiter Vertriebsorganisation Deutschland Daimler Buses. Er nahm die Preise anlässlich der Verleihung am 18. März in Berlin in Empfang. Stokinger weiter: „Die perfektionierte Aerodynamik des Setra Doppelstockbusses minimiert den Kraftstoff­verbrauch. Am Citaro wird unsere Zwei-Säulen Strategie deutlich: Wir haben unter Hochdruck den vollelektrischen und damit lokal emissionsfreien eCitaro entwickelt und gleichzeitig mit dem Citaro hybrid den Verbrennungsantrieb optimiert.“

Drei Musterbeispiele an Umweltschonung und Effizienz von Mercedes-Benz und Setra

Der vollelektrisch angetriebene Mercedes‑Benz eCitaro hebt Elektro­mobilität mit Stadtbussen auf ein neues Niveau. Er besticht durch eine bislang noch nicht bekannte Energieeffizienz dank seines innovativen Thermomanagements und seiner Vernetzung – unter Verwendung von innovativen Komponenten, die erstmals mit dem eCitaro verfügbar sind. Mit dem eCitaro hat Daimler Buses eine Innovationsoffensive für Elektro­mobilität eröffnet.

Der Citaro hybrid ist ein Musterbeispiel für die Effizienzsteigerung des Verbrennungsmotors. Die Hybridvariante senkt den günstigen Kraftstoff­verbrauch des Dieselmotors und somit dessen CO2-Emissionen nochmals um bis zu 8,5 Prozent. Der Citaro hybrid wird nicht etwa als eigenständiges Mitglied in der Modellfamilie des Stadtbus-Bestsellers Citaro geführt, der Hybridantrieb ist eine Sonderausstattung. Sie ist für einen Großteil der Modellpalette lieferbar, sogar für den Citaro NGT mit Erdgasantrieb – damit nimmt der Citaro hybrid weltweit eine Sonderstellung ein. Beim Hybrid­modul wird bewusst auf komplexe Technik verzichtet. Daher sinken nicht nur Kraftstoffverbrauch und Emissionen – es ist der Hybridantrieb, der sich rechnet. Mit dem aktiven Bremsassistenten Preventive Brake Assist und dem Sideguard Assist bieten der Citaro sowie der eCitaro weltweit einmalige Assistenzsysteme, die vor allem schwächere Verkehrsteilnehmer wirkungsvoll schützen.

Der Doppelstockbus Setra TopClass S 531 DT setzt in vielerlei Hinsicht Maßstäbe in seiner Klasse. Er überzeugt neben seiner faszinierenden Optik vor allem als Musterbeispiel an Aerodynamik und Kraftstoffeffizienz, durch maximale Variabilität, Komfort und größte Sicherheit. Der beeindruckende Reisebus deckt alle Einsätze im Reise- und Linienverkehr ab und ist mit Aerodynamik-Bestwerten auf dem Weg zu neuen Verbrauchsrekorden in seinem Segment. Bemerkenswert ist seine umfassende serienmäßige Sicherheitsausstattung. Zusammen mit dem Setra TopClass S 531 DT feierten im Omnibus die Assistenzsysteme Active Brake Assist 4 sowie der Sideguard Assist ihre Weltpremiere.

Teilen Sie diesen Beitrag


Daimler AG
direkter Link zum Artikel