Energiewende und Energieversorgung
München - 21.01.2019
Stadtwerke München GmbH

Stadtwerke München und Schwaiger Group:

An der Martin-Kollar-Straße in Trudering prickelte einst Schaumwein: Die Sektkellerei Nymphenburg hatte hier bis zur Jahrtausendwende ihren Stammsitz. Derzeit werden die früheren Lager- und Logistikgebäude von der Schwaiger Group zu modernen Gewerbeflächen, dem „Centro Tesoro“ aus- und umgebaut.

Dabei stehen für den gut 24.000 m2 gro-ßen Komplex Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Fokus. Mit der LEED-Platin-Zertifizierung wird hier ein Meilenstein der Energieeffizienz gesetzt. Kernstück der energetischen Sanierung ist eine große Solaran-lage mit rund 428 Kilowatt Leistung. Sie wird von den Nutzern benötigte Energie in Form von Ökostrom zur Verfügung stellen. Die SWM als Münchner Energie-experte machen das im Rahmen ihres Mieterstrom-modells möglich. Der Vertrag wurde vor kurzem un-terzeichnet. Der Bau der Anlage hat inzwischen be-gonnen.

Die SWM pachten die Dachfläche von der Schwaiger Group. Sie planen und errichten die hochmoderne Photovoltaikanlage.

Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der SWM Geschäftsfüh-rung: „Den erzeugten Ökostrom liefern die SWM direkt an die Mieter im Gebäude. Überschüssige Energie aus der Anlage speisen wir ins Stromnetz ein. Wird mehr Strom benötigt als die Anlage erzeugt, decken wir den Bedarf aus dem Netz. Den Mie-tern bieten wir einen exklusiven Stromtarif zu günstigen Konditi-onen. Mit unserem Mieterstrommodell tragen die SWM, die Schwaiger Group und die Gewerbemieter aktiv zum Klima-schutz in München bei.“

Die Schwaiger Group, als familiengeführtes und unabhängiges Münchner Traditionsunternehmen, setzt mit dem Centro Tesoro auf die nachhaltige Revitalisierung bestehender Immobilien.

Michael Schwaiger, Geschäftsführer der Schwaiger Group: „Als wir das Projekt übernommen haben, wollten wir bestehende Ankermieter wie die BayWA AG, die Würth Group oder den Bü-rofachmarkt Staples erhalten und anderseits neue Mieter ge-winnen, was uns bereits mit Vermietungen an Perceptron, Ha-gemeyer oder Superfly gelungen ist. Dafür haben wir einerseits das Gebäude technisch und optisch auf den neusten Stand ge-bracht – inklusive eines Aufbaus von zwei Volletagen und dem Bau einer Tiefgarage. Andererseits heißt nachhaltige Revitali-sierung für uns nicht nur das Nutzen vorhandener Bausubstanz sondern auch die Verbesserung der Energiestandards. Durch die Photovoltaikanlage können wir und damit unsere Mieter ei-nen aktiven Beitrag für die Umwelt bei der Stromgewinnung leis-ten“.

Das Mieterstrommodell der SWM bietet Vorteile für Immobilien-besitzer und Mieter. Mehr Informationen und Kontakt: www.swm.de/geschaeftskunden/m-strom/immobilienwirtschaft.html 

Teilen Sie diesen Beitrag


Mieterstrom für die ehemalige Sektkellerei als PDF - Anhang 1
Stadtwerke München GmbH