Grünflächenpflege, Boden- und Landschaftsschutz
Rostock - 11.01.2019

Senator Holger Matthäus bittet um manuelle Unterstützung bei der Reinigung des Strandes

Die beiden Sturmfluten und der Sturm haben einen enormen Aufräumbedarf mit sich gebracht.

Neben der üblichen Strandreinigung nach Silvester kamen nun Treibgut und Sand auf der Promenade in erheblichen Mengen dazu. Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde war mit Abschluss heute am Weststrand samt Promenade im Einsatz. „Dank gilt dem Institut für Ostseeforschung und den über 150 Beteiligten, die sich an einer ersten manuellen Strandreinigung beteiligt haben", unterstreicht der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus und ruft für Sonntag, den 13. Januar 2019 ab 10 Uhr zu einer Sammelaktion ab Höhe Düne bis Markgrafenheide auf.

Die Tourismuszentrale unterstützt umfangreich mit Technik und Personal und wird ab Montag die Reinigung östlich von Hohe Düne fortsetzen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Imbiss „Windstärke". Holger Matthäus unterstreicht die Bedeutung der manuellen Unterstützung. „Gerade Kleinteile können nicht technisch vom Strand beseitigt werden. Dazu ist manuelle Hilfe erforderlich", so der Senator.

Auch das Forstamt ruft zusammen mit dem Strandlöpers e.V. morgen zum Müllsammeln am Strand vor der Rostocker Heide auf. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz Wiedortschneide.

Teilen Sie diesen Beitrag


Hanse- und Universitätsstadt Rostock
direkter Link zum Artikel