Pressemitteilung
Freiburg im Breisgau - 12.05.2014

In Vorjahren wurden jeweils bis zu 500 Kilo Müll eingesammelt

Der Schauinsland erlebt am Samstag, 24. Mai, von 10 bis 16 Uhr den dritten „Envirotrek". Bei dieser Mitmachaktion können Freiburger und Freiburgerinnen ihren Hausberg während einer gemeinsamen Wanderung von Abfällen befreien.

Die Teilnahmegebühr von 10 Euro beinhaltet ein Mittagessen und Outdooraktivitäten am Nachmittag. Kinder bis 12 Jahre zahlen 5 Euro. Die Anmeldung für den Envirotrek läuft online über www.respectthemountains.com oder telefonisch über das Forstamt (Tel. 0761/201-6201).

Millionen von Touristen besuchen Jahr für Jahr die europäischen Mittelgebirge und Alpen. Allein die VAG bringt jährlich über 200.000 Fahrgäste auf den Schauinsland. Sie nehmen bleibende Eindrücke mit, hinterlassen jedoch auch Spuren, meist in Form von Müll. Deshalb veranstaltet die gemeinnützige Stiftung „Respect the Mountains" eine Serie sogenannter Envirotreks. Das sind Freiluft-Veranstaltungen, bei denen Teilnehmer die Bergnatur genießen und en passant aufräumen. Wie erfolgreich dieses Konzept ist, belegen die Zahlen: 2012 und 2013 wurden am Schauinsland jeweils bis zu 500 Kilo Müll eingesammelt.

In diesem Jahr wollen das Forstamt und Respect the Mountains dieses Ergebnis sogar übertreffen, denn die Vegetation ist noch nicht zu weit, der Müll also leichter sichtbar als bei den ersten Envirotreks, die jeweils im Juli stattfanden. Zudem liegt der Termin diesmal nicht in den Schulferien, und weil zeitgleich weniger Veranstaltungen laufen als im Sommer, rechnet das städtische Forstamt als Mit-Organisator mit bis zu 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Partner der Aktion sind die VAG, das Restaurant Die Bergstation, das Museumsbergwerk Schauinsland und die Rollerstrecke Downinsland.

Das sogenannte „Clean-up" (Müllsammeln) beginnt um 9:30 Uhr und dauert längstens bis 13 Uhr. Treffpunkt ist die Schauinslandbahn-Talstation (GPS: N 47° 56.154' E 7° 51.933'). Vor Ort bestehen reichlich Parkmöglichkeiten, auch die Anreise mit dem Nahverkehr ist einfach: aus der Innenstadt mit Stadtbahnlinie 2 bis Endstation Günterstal, dann Bus 21 bis Talstation.

Nach dem Müllsammeln wird allen Teilnehmenden gegen 13 Uhr ein Mittagessen mit Grillbuffet angeboten. Danach folgt gegen 13.45 Uhr die Preisverleihung: Wer das originellste Abfallstück findet, gewinnt ein Paar Schuhe aus der neuen Keen-Schuhkollektion. Nachmittags gibt es Outdoor-Aktivitäten, darunter eine Downhillroller-Fahrt, eine abenteuerliche Bergwerksführung oder Geocaching auf dem Hausberg. Gegen 16 Uhr ist der Envirotrek beendet.

Die Teilnahme kostet 10 Euro. Darin enthalten sind das Mittagessen, die Teilnahme an einem der Outdoorangebote und ein „Goodiebag" (Geschenke der Sponsoren) am Ende des Tages. Kinder bis 12 Jahre zahlen 5 Euro. Die Veranstalter raten, stabile Schuhe, ausreichend Wasser und Sonnencreme mitzubringen.

Seit 2009 organisiert Respect the Mountains in Zusammenarbeit mit Keen Footwear sogenannte „Envirotreks" in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Österreich, neuerdings auch in Tschechien, England und Wales. Respect the Mountains ist eine gemeinnützige niederländische Stiftung, die sich für den Erhalt der Natur und Umwelt in den Bergen, insbesondere den Alpen, einsetzt, damit auch künftige Generationen sie genießen können. Ziel ist es, den Bergtouristen bewusst zu machen, wie verletzlich diese Gebiete sind und welche einfachen Schritte reichen, um den negativen Einfluss des Tourismus zu reduzieren – und das auf eine sympathische Weise mit hohem Spaßfaktor!
Anmeldung und weitere Informationen

www.respectthemountains.com

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Freiburg im Breisgau - Presse- und Öffentlichkeitsreferat
direkter Link zum Artikel