Kreislaufwirtschaft
Bonn - 12.02.2019

MAD Recycling GmbH München hat eine der aktuell modernsten Absaug- und Pressanlagen im drucknachgelagerten Bereich in Betrieb genommen

Nach diversen Gesprächen mit dem Kunden und den technischen Kooperationspartnern der MAD fiel die Entscheidung auf Presscontainer der Firma Avermann aus Osnabrück.

Die Pressen sind mit Entsorgungstechnik 4.0 ausgerüstet, die sowohl dem Kunden, als auch MAD online die Gesamtüberwachung der Anlage ermöglicht.

Stefan Wessel, Regionalleiter der MAD Recycling GmbH: „Die Pressen stellen ein Novum. Sie repräsentieren technisch die Speerspitze des momentan Möglichen. MAD Recycling GmbH ist froh, gemeinsam mit dem Kunden und den Anlagenbauern eine solche Herausforderung angenommen und gemeistert zu haben.“

Das familiengeführte Mittelstandsunternehmen MAD Recycling GmbH gehört zur Leipa-Group und ist in den Bereichen Entsorgung, Vermarktung von Sekundärrohstoffen, Handel mit Wertstoffen sowie Recycling tätig und seit 1997 Entsorgungsfachbetrieb. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in den Sekundärrohstoffströmen Papier, Mineralik und Kunststoffe.

Weitere Informationen: www.mad-recycling.de 

Teilen Sie diesen Beitrag


bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.
direkter Link zum Artikel