Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Hamburg - 21.01.2022

Verbraucherinnen und Verbraucher können noch bis Montagnachmittag abstimmen

Bis kommenden Montag können Verbraucherinnen und Verbraucher noch entscheiden, welches Fertiglebensmittel die »Mogelpackung des Jahres 2021« werden soll.

Auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg kann man seine Stimme abgeben. Die Wahl endet am Montag, 24. Januar, um 16 Uhr.

Die fünf Kandidaten sind das Schoko-Waffel-Gepäck »Perpetum« von Bahlsen, eine »Paprika Sauce« von Homann, »KitKat« von Nestlé im Sammelpack, die »Rahm Soße« von Knorr und die »Wurzener Waffelblättchen« von Griesson - de Beukelaer. Diese Produkte sind durch raffinierte Füllmengenänderungen im letzten Jahr deutlich teurer geworden. Zugleich produzieren die Unternehmen mehr unnötigen Müll, weil sie weniger Inhalt abfüllen oder die Verpackung vergrößert haben.

Die nominierten Fertiglebensmittel wurden aus rund 2.000 Beschwerden ausgewählt, die im vergangenen Jahr bei der Verbraucherzentrale Hamburg eingegangen sind. Die Wahl der »Mogelpackung des Jahres« findet zum achten Mal statt. Das diesjährige Abstimmungsergebnis wird am Dienstag, dem 25. Januar bekannt gegeben.

Teilen Sie diesen Beitrag


Verbraucherzentrale Hamburg e.V.
direkter Link zum Artikel