Fuhrpark und Mobilität
Freiburg - 24.09.2020

Gemeindevollzugsdienst in Freiburg kontrolliert zum Schuljahresbeginn

Sicherer Schulweg für Kinder. Zum Schuljahresbeginn kontrolliert der städtische Gemeindevollzugsdienst verstärkt im Umfeld von Schulen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.

In der ersten Schulwoche wurden 10 Kontrollen durchgeführt, die überwiegend erfreuliche Ergebnisse erbrachten. Bei 3 Messungen waren keine Beanstandungen festzustellen, bei 5 weiteren Kontrollen waren bei niedrigen Beanstandungsquoten bis zu 6 Prozent der Fahrzeuge zu beanstanden. Die allermeisten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer respektierten aber die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Auffällig waren lediglich zwei Messungen. Eine Messung in der Falkenbergerstraße in der Nähe der Wentzingerschulen. Hier mussten 13 von 83 Fahrzeugen beanstandet werden. Bei einer weiteren Messung im verkehrsberuhigten Bereich an der Lortzingschule waren sogar 47 von 121 Verkehrsteilnehmern mit mehr als Schrittgeschwindigkeit unterwegs, davon allerdings auch 27 Fahrradfahrer.

Weiterhin müssen Autofahrerinnen und Autorfahrer verstärkt mit Geschwindigkeitskontrollen im Umfeld von Schulen rechnen.

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Freiburg
direkter Link zum Artikel