Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Rostock - 14.08.2019

Organisatoren laden ein zum Vorbereitungsworkshop am Freitag

Am Freitag, 16. August 2019, laden die Organisatorinnen und Organisatoren des Klima-Aktionstages zu einem Vorbereitungsworkshop.

Ziel ist es, gemeinsam Ideen zur Parktaschen-Gestaltung zu entwickeln, über Klimaschutz zu diskutieren und die Vernetzung der Rostocker Klima-Aktiven voranzubringen.

Wer hat Lust, beim Rostocker Klima-Aktionstag am 22. September eine Parktasche mit einer eigenen Idee für mehr Klimaschutz zu füllen, wünscht sich hierfür im Vorfeld aber noch Anregung, Input und Austausch? Der Vorbereitungsworkshop bietet Initiativen, Vereinen und Organisationen die Möglichkeit, bereits im Vorfeld des Klima-Aktionstages miteinander ins Gespräch zu kommen, sich gegenseitig bei der Gestaltung ihres Angebots zu unterstützen und sich zu vernetzen. Auch organisatorische Fragen sollen geklärt werden. Die dreistündige Veranstaltung wird im früheren Sky-Markt am Sternplatz in Toitenwinkel in der Salvador-Allende-Straße 23 stattfinden, einem Ort, den engagierte Nachbarn, lokale Unternehmen und Institutionen seit 2018 für Begegnung, Kultur und Austausch neu beleben.

Als besondere Gäste des Workshops sind in diesem Jahr Vertreterinnen und Vertreter von FridaysForFuture Rostock beteiligt. „FridaysForFuture ist die neue Klimabewegung, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit", sagt Kerry Zander von der städtischen Klimaschutzleitstelle. „Was wäre ein Klima-Aktionstag, ohne dass man FridaysForFuture fragt, was sie überhaupt davon halten, was wir als Initiativen, Vereine und klima-engagierte Akteure in Rostock so tun?" Immerhin gehe der Klima-Aktionstag in sein elftes Jahr, so Kerry Zander. „Wir wollen wissen: Reicht es aus, was wir machen? Kommt das, was wir tun, an? Tun wir genug und wollen wir die richtigen Dinge?" Gemeinsam werden die Workshop-Teilnehmenden ihre Ideen für Stände, Aktionen und Aktivitäten rund um die Gestaltung der Parktaschen konstruktiv weiterentwickeln.

Über den Klima-Aktionstag

Der Klima-Aktionstag am 22. September wird durch eine Vielzahl von Rostocker Initiativen, Vereinen, Verbänden sowie Einwohnerinnen und Einwohnern gestaltet. An diesem Tag ist die Lange Straße für den Autoverkehr gesperrt. In bunter, vielfältiger und lebendiger Atmosphäre präsentieren Rostockerinnen und Rostocker in den freien Parktaschen ihre Ideen, Anregungen, Informationen und Kritikpunkte rund um den Klimaschutz. Das Motto lautet in diesem Jahr „Beweg dich! Beweg was!". Organisiert wird der Klima-Aktionstag von der Arbeitsgruppe Klimaschutz und Mobilität in Rostock in Kooperation mit der Agentur fint – Gemeinsam Wandel gestalten.

Teilen Sie diesen Beitrag


Hanse- und Universitätsstadt Rostock
direkter Link zum Artikel