Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Oldenburg - 25.01.2023

Digitale Infoveranstaltung für Unternehmen

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg weist auf das 89 Millionen Euro umfassende Förderprogramm für „Klimaschutz und Energieeffizienz“ des Landes Niedersachsen hin, das dazu beitragen soll, die Konjunktur in Krisenzeiten zu stützen und den Treibhausgas-Ausstoß zu senken.

Am Dienstag, 31. Januar, bietet das Land eine digitale Infoveranstaltung zu dem Thema für Unternehmen an. Interessierte können sich für weitere Informationen an die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg wenden: Ansprechpartner ist Roland Hentschel per E-Mail an roland.hentschel[at]stadt-oldenburg.de und telefonisch unter 0441 235-3200.

Über das Förderprogramm

Die Mittel des Förderprogramms werden aus dem Landeshaushalt und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung gestellt. Anträge können bei der NBank gestellt werden – die Antragsstichtage finden zweimal jährlich am 1. März und 1. September statt.

Mit dem neuen Programm, das sich sowohl an Unternehmen als auch an Kommunen und weitere Einrichtungen richtet, will das Land Niedersachsen nicht nur die Konjunktur stärken, sondern auch den Energiebedarf von Bauten nachhaltig senken. Um dieses Ziel zu erreichen, sind Investitionen in die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden sowie in energieeffiziente oder treibhausgasmindernde Produktionsprozesse und -anlagen förderfähig. Ebenso verhält es sich mit der Errichtung von Wärmenetzen im Zusammenhang mit energetischer Sanierung und Nutzung von Abwärme sowie betrieblichen Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerken für kleine und mittlere Unternehmen.

Weitere Informationen zu Förderhöhe und -voraussetzungen finden Sie online unter www.nbank.de » im Bereich Förderprogramme unter dem Stichwort „Klimaschutz und Energieeffizienz“.

Zur Infoveranstaltung

In einer gemeinsamen Online-Veranstaltung für Unternehmen am Dienstag, 31. Januar, von 15 bis 16.30 Uhr stellen die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN), NBank, Klimaschutzagentur Region Hannover und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land (WIGOS) die Richtlinien und Voraussetzungen zur Inanspruchnahme näher vor. Außerdem werden gute und gängige Beispiele aus der vorangegangen Förderperiode aufgezeigt und wichtige Aspekte bei der Antragstellung beleuchtet.

Weiteres zur Informationsveranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/veranstaltungen ».

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Oldenburg
direkter Link zum Artikel