Kreislaufwirtschaft
Pirmasens - 12.08.2022

Hitze und Trockenheit dominieren auch in den nächsten Tagen weiterhin das Wetter.   Hoch „Oscar“ beschert der Südwestpfalz zu Beginn der zweiten Hälfte der Sommerferien Spitzentemperaturen von mehr als 30 Grad.

Die städtische Abfallberatung gibt deshalb praktische Tipps im Umgang mit der Biotonne. Dabei sind drei Dringe wichtig: Die richtige Befüllung, die Wahl eines geeigneten Standortes und die regelmäßige Reinigung.

Die städtische Abfallberatung empfiehlt, die organischen Abfälle nicht lose in die Biotonne einzufüllen. Zum Einpacken sind Zeitungspapier, Küchenkrepp oder Papiertüten sehr gut geeignet. Das großzügige Verpacken der Bioabfälle in Papier verhindert die Eiablage durch Fliegen und damit auch die Madenbildung. Das Einwickeln reduziert die Feuchtigkeit und vermindert Geruchsprobleme. Verbraucher können die Küchenabfälle zusätzlich ein wenig abtrocknen lassen, bevor sie verpackt in die braune Tonne wandern. Hilfreich ist es, eine etwas dickere Lage Zeitungspapier auf den Boden der Tonne zu legen. Dies verhindert das Festkleben der Bioabfälle im Gefäß.

Um die braune Tonne vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, sollte sie an einem kühlen und schattigen Platz stehen. Nach dem Einfüllen von Abfällen ist der Behälterdeckel gut zu verschließen. Nach Möglichkeit sollte der Behälter an jedem Leerungstag bereitgestellt werden, auch wenn er nicht ganz voll ist. In diesem Zusammenhang erinnert die Stadtverwaltung nochmals daran, dass die Tonnen nicht dauerhaft auf Straßen und Gehwegen platziert werden dürfen.

Es bietet sich an, die Tonne nach der Leerung ab und zu mit etwas Essig-Wasser zu reinigen und vor dem erneuten Füllen gut trocknen zu lassen. Im Sinne der Ressourcenschonung appelliert die Verwaltung sparsam mit dem Wasser umzugehen und möglichst auf den Einsatz von Hochdruckreinigern zu verzichten.

Durch den richtigen Umgang mit der Biotonne können in der warmen Jahreszeit Belästigung durch Fliegen, Maden und unangenehmen Geruch weitestgehend vermieden werden. Das danken den Pirmasensern auch die Mitarbeiter der Müllabfuhr, die deren Tonnen entleeren.

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Pirmasens