Energiewende und Energieversorgung
Augsburg - 05.07.2022

Verwaltung setzt erste Maßnahmen zur Energieeinsparung um 

  • Oberbürgermeisterin Eva Weber: „Die Lage ist ernst“
  • Beitrag zur Abwendung eines drohenden Energiemangels
  • Stadt bildet Krisenstab zur Versorgungslage
  • Kein Lichterzauber und keine Warmbadetage mehr
  • Raumtemperaturen im Büros werden abgesenkt
  • Alle Augsburgerinnen und Augsburger sind aufgerufen Energie zu sparen

Aus aktuellem Anlass sind alle angehalten, Energie einzusparen, wo es möglich ist – auch die Stadt Augsburg. Oberbürgermeisterin Eva Weber sagt dazu: „Die Lage ist ernst! Das mag jetzt in den warmen Sommermonaten noch nicht so deutlich werden. Bereits jetzt steigen die Heizkosten und Strompreise eklatant an und werden sich möglicherweise noch weiter erhöhen– das böse Erwachen kommt also spätestens bei der Abrechnung. Die Stadtverwaltung hat deshalb eine Reihe von kurz- und mittelfristigen Möglichkeiten zur Energieeinsparung identifiziert. Denn auch wir wollen einen Beitrag leisten, um den Gasverbrauch und die Belastung des städtischen Haushalts zu senken.“ (...)

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt fährt Energieverbrauch herunter als PDF - Anhang 1
Stadt Augsburg
direkter Link zum Artikel