Energiewende und Energieversorgung
Frankfurt - 05.07.2022

„Umlagemodell ist die richtige Maßnahme für den Ernstfall“

Zur Überarbeitung des Energiesicherheitsgesetzes sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann:

„Angesichts der sich schnell entwickelnden Energiekrise ist es gut zu sehen, dass auch die Bundesregierung sehr schnell reagiert. Der Beschluss ist gut und richtig, das Energiesicherheitsgesetz zu ändern und für den Ernstfall ein Umlagemodell zur Absicherung der Versorger zu entwickeln, statt einer unkalkulierbaren, unmittelbaren Weitergabe von Mehrkosten.

Das darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch die Anwendung eines solches Systems mit Verwerfungen verbunden wäre. Deshalb ist auch der alternative Weg eines direkten Engagements bei gefährdeten Versorgern richtig und das Umlagesystem darf nur Ultima Ratio sein.“

Teilen Sie diesen Beitrag


Überarbeitung Energiesicherheitsgesetz als PDF - Anhang 1
VDMA e. V.
direkter Link zum Artikel