Kommunale Infrastruktur
Hamburg - 23.05.2022

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer ( LSBG) saniert im Auftrag der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) kontinuierlich Hamburgs Rad- und Gehwege

Ab Juni 2022 starten zwei Maßnahmen in Altona.

Die Geh- und Radwege in der Holsten- und in der Stresemannstraße sind schadhaft und entsprechen nicht mehr den Anforderungen der heutigen, täglichen Verkehrsströme. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten,  erneuert der LSBG die Nebenflächen beidseitig der Fahrbahn.

Los geht es am 13. Juni 2022 in der Holstenstraße zwischen Endoklinik / Nobistor und Max-Brauer-Allee. Geplante Fertigstellung voraussichtlich Anfang Dezember 2022. Die Bearbeitung erfolgt je Fahrbahnseite unter abschnittsweiser Sperrung der rechten Fahrspur der Holstenstraße. Ab Montag, 20. Juni 2022 werden dann die Nebenflächen in der Stresemannstraße zwischen  Bushaltestelle S-Bahn Holstenstraße und Knoten Stresemannstraße / Missundestraße / Sommerhuder Straße instand gesetzt. Diese Arbeiten dauern bis voraussichtlich Mitte August 2022. Die Bearbeitung erfolgt ebenfalls je Fahrbahnseite unter abschnittsweiser Sperrung der rechten Fahrspur der Stresemannstraße.

Über Erreichbarkeiten der Grundstücke werden die Anwohnenden direkt informiert. Fußgänger- und Radfahrverkehre werden während der Bearbeitung der einzelnen Abschnitte auf der gesperrten Fahrspur geführt, Radfahrerinnen und Radfahrer können alternativ auch die Fahrbahn nutzen.

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Hamburg
direkter Link zum Artikel