Fuhrpark und Mobilität
Bad Ems - 20.05.2022

Wie in den Monaten zuvor lagen auch im März 2022 die Unfallzahlen in Rheinland-Pfalz über den Vorjahreswerten

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes stieg die Zahl der Getöteten um zwei auf 13 Personen bei 10.484 registrierten Unfällen (plus 7,9 Prozent gegenüber März 2021).

Insgesamt verloren im ersten Quartal 2022 bei Verkehrsunfällen in Rheinland-Pfalz 31 Menschen ihr Leben. Dies sind 11 Personen mehr als im Vorjahresquartal. Die Polizei registrierte in den ersten drei Monaten des Jahres insgesamt 29.630 Unfälle und damit 14,5 Prozent mehr als im Jahr 2021. Schwer verletzt wurden 534 Unfallbeteiligte, 76 (plus 16,6 Prozent) mehr als im Vergleichszeitraum 2021. Die Zahl der Leichtverletzten stieg ebenfalls um 567 (plus 26 Prozent) auf 2.734.

Teilen Sie diesen Beitrag


Statistik Rheinland-Pfalz: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz
direkter Link zum Artikel