Wasser- und Abwasserwirtschaft
Bayreuth - 17.01.2022

Weiteres Thema: Bauleitplanverfahren für den Bau einer neuen Reha-Klinik im Umgriff der Lohengrin Therme

Der Bauausschuss des Stadtrats wird sich in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr am Dienstag, 18. Januar, ab 16 Uhr, unter anderem mit dem Ausbau des städtischen Klärwerks befassen.

Hierzu wird das Baureferat eine Entwurfsplanung mit Kostenberechnung vorstellen. Zahlreiche neue Gesetze, Richtlinien, aber auch Verfahrenstechniken, machen einen Ausbau des Klärwerks in Teilbereichen erforderlich. Für die Stadt wäre dies mit erheblichen Kosten verbunden. Sie belaufen sich derzeit auf rund 37,5 Millionen Euro.

Der Sitzung voraus geht eine Ortsbesichtigung. Mit Blick auf die laufenden Bauleitplanverfahren für ein Gewerbegebiet Oberobsang werden den Ausschussmitgliedern die Dimensionen des dort beabsichtigten neuen Brauerei-Standorts visualisiert. Dies betrifft die maximalen Höhen und die räumliche Ausdehnung der geplanten Gebäude.

Synergieeeffekte durch Kooperation mit Lohengrin Therme

Ebenfalls auf der Tagesordnung steht die Fortführung der Bauleitplanverfahren für den Bau einer neuen Reha-Klinik der Deutschen Rentenversicherung in Nachbarschaft zur Lohengrin Therme. Im Umfeld des Thermalbades werden zudem ergänzende Einrichtungen der Gesundheit, der Beherbergung und des Tourismus planerisch angestrebt. So ist mit Blick auf den südlichen Geltungsbereich ein Investor auf die Stadt zugekommen, der dort eine qualitativ hochwertige Hotelnutzung realisieren möchte. Auf den westlich angrenzenden Flächen soll eine aufgelockerte Bebauung mit einem Villen-Beherbergungskonzept entstehen. Beide Projekte sollen über eine enge Kooperation mit der Lohengrin Therme zu positiven Synergieeffekten für alle Beteiligten führen.

Weitere Themen der Sitzung: Der Ausschuss wird sich mit einem möglichen neuen Haltepunkt im Schienennetz im Bereich des Hofgartens befassen, die Planungen für ein Hochwasserrückhaltebecken Bauernhöfen sowie Anträge zu Sofortmaßnahmen im Rahmen eines Klimaschutzkonzeptes beraten, eine mögliche Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses Oberpreuschwitz diskutieren und sich mit einem Antrag auf einen neuen Namen für den Flugplatz Bayreuth beschäftigen.

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Bayreuth
direkter Link zum Artikel