Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Wiesbaden - 24.09.2021

Hessische Umweltschulen und das Schuljahr der Nachhaltigkeit erhalten die nationale Auszeichnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission für Bildung für nachhaltige Entwicklung.

„Um unsere Natur auch in Zukunft zu erhalten und den Klimawandel auszubremsen, ist es wichtig, Wissen über Umwelt- und Klimaschutz bereits in der Schule zu vermitteln und Kinder und Jugendliche zu aktivem Handeln zu motivieren.

In Hessen erreichen wir das mit den Umweltschulen und dem Schuljahr für Nachhaltigkeit. Wir freuen uns sehr, dass heute diese beiden Bildungsprojekte erneut ausgezeichnet wurden. Das beweist die hohe Qualität der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen“, erklärten Umweltministerin Priska Hinz und Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute in Wiesbaden.

Die Umweltschulen setzen Nachhaltigkeit im Unterricht und im gesamten Schulleben um: Ob Bienen im Schulgarten, Mülltrennung im Klassenraum, Energie- und Wassersparen oder Engagement für Streuobstwiesen, Schülerinnen und Schüler bewegen gemeinsam mit ihren Lehrkräften einiges an den Schulen.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde das Schuljahr der Nachhaltigkeit: In fächerübergreifenden Lernwerkstätten werden Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter für nachhaltige Entwicklung sensibilisiert. Dabei geht es nicht nur darum, in der Schule und im Alltag nachhaltig zu handeln, sondern auch zu lernen und auszuprobieren, wie durch das eigene Engagement Veränderungen angestoßen werden können. Die Kinder erfahren, dass jede und jeder Einzelne einen wichtigen Beitrag leisten kann.

Hintergrund

Im UNESCO-Programm „BNE 2030“ zeichnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission Initiativen aus, die die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele fördern und Menschen befähigen, Veränderungen zu bewirken. Eine Auszeichnung bescheinigt erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern die Förderung qualitativ hochwertiger Bildungsangebote sowie wirkungsvolles und zukunftsorientiertes Engagement mit Tragweite für eine nachhaltige Entwicklung. Die ausgezeichneten Initiativen stellen sich auf der BNE-Akteurskarte vor. Sie profitieren von Austausch und Vernetzung in einem Netzwerk hochwertiger Bildungsinitiativen zur nachhaltigen Entwicklung.

Weitere Informationen

Teilen Sie diesen Beitrag


Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
direkter Link zum Artikel