Grünflächenpflege, Boden- und Landschaftsschutz
Brandenburg - 04.03.2021

Projekte können bis zum 31.08.2021 eingereicht werden

Die Wiederherstellung von Ökosystemen steht im Mittelpunkt der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2021 - 2030. Wichtige Ökosystemleistungen, wie die Speicherung von Kohlenstoff und die Regulierung des Wasserhaushalts sollen durch die Wiederherstellung degradierter Ökosysteme gestärkt werden.

Die Bekämpfung von Wüsten, die Erhaltung von Mooren sowie der Wiederaufbau von Waldlandschaften können zum Stopp des Klimawandels und Artensterbens beitragen und die Lebenssituation der Menschen weltweit verbessern.

Global denken und lokal handeln, jede auch noch so gering erscheinende Aktion für Umwelt und Naturschutz hilft, diesem Ziel näher zu kommen. Die Stadt Brandenburg ruft daher zur regen Beteiligung am Umweltpreis 2021 auf.

„Mensch und Natur im Einklang in Brandenburg an der Havel“ - unter dieser Thematik können Projekte, die in geeigneter Weise zur Verbesserung der Artenvielfalt, des Klimas oder der Umwelt in der Stadt Brandenburg an der Havel beitragen, eingereicht werden.

Das Projekt muss dabei noch nicht abgeschlossen sein. Es muss erkennbar sein, dass das angestrebte Ziel mit den geplanten Mitteln erreicht werden kann. Die Bewerbungsunterlagen sollen Ziel und Weg der durchgeführten bzw. geplanten Maßnahme aufzeigen.

Initiativen und Aktionen für eine saubere Stadt, zur Vermeidung von Müll, Vorschläge für klimafreundliche Verkehrsstrategien, das Einrichten von Nist-, Vermehrungsmöglichkeiten für Vögel, Fledermäuse oder Insekten, die Anlage von Streuobst- oder blumenreichen Insektenwiesen, Maßnahmen zum Erhalt geschützter Pflanzenarten oder auch Dokumentationen zur Vermehrung von Amphibien im Gartenteich könnten prämiert werden. Auch Bildungsangebote, die zur Vertiefung des Natur- und Umweltwissens beitragen, sind preiswürdig.

Engagierte Bürger, Bildungseinrichtungen, Kitas, Schulen, Horte, Firmen, Vereine und Organisationen können sich dem Auswahlgremium stellen. Eigenbewerbungen, aber auch Fremdvorschläge sind willkommen.

Daneben können engagierte Einzelpersonen oder Gruppen, die sich besonders für die Belange des Klima- oder Naturschutzes einsetzen, zur Preisverleihung vorgeschlagen werden.

Die Bewerbungsfrist endet am 31.08.2021. 

Teilen Sie diesen Beitrag


Stadt Brandenburg
direkter Link zum Artikel