Wirtschafts- und Personalnachrichten
Berlin - 02.03.2021

Wirtschaft und Energie/Antwort

Deutschland hat das Potenzial der Leitanbieter und Leitmarkt der sogenannten Industrie 4.0 zu sein, da die heimische Elektroindustrie und der Maschinen- und Anlagenbau die dafür nötigen technologischen Standards und Marktchancen besitzt.

So lautet die Einschätzung der Bundesregierung in der Antwort (19/26717) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/26374). Der aktuell etablierte Rechtsrahmen könne für viele Anwendungsbereiche der zukünftigen digitalisierten und automatisierten Industrie Anwendung finden. Um die Unternehmen, auch im ländlichen Raum bei der Einführung digitaler Technologien und KI-Systemen zu unterstützen, werden die Angebote der „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren“ fortgeführt und durch weitere Beratungsstellen ergänzt. Bei der Internetversorgung der ländlichen Räume gebe es noch Handlungsbedarf. Daher werde der Ausbau von 5G durch die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft gefördert, insgesamt sollen bis zu 5.000 Sendeanlagen entstehen. Laut Bundesregierung ist zudem absehbar, dass der heimische Arbeitsmarkt den Bedarf an qualifizierten Fachkräften nicht decken kann, daher werde auf die Einwanderung aus dem europäischen und nicht-europäischen Ausland gesetzt. Daneben gebe es im Rahmen der Fachkräftestrategie weitere Programme, um die Arbeitskräfte gezielter aus- und weiterzubilden.

Teilen Sie diesen Beitrag


Deutscher Bundestag
direkter Link zum Artikel