Stadtbildpflege, Stadtreinigung und Winterdienst
Kassel - 30.06.2020

800 Meter neues Betonpflaster in verschiedenen Grautönen gilt es in der neu gestalteten Königsstraße zu pflegen und zu reinigen

Das „Steambeast“, das neue Reinigungsfahrzeug der Stadtreiniger Kassel, überzeugte die Fachleute beim ausführlichen Fahrzeugtest im letzten Herbst, so dass sie ab sofort ihre Runden in der Innenstadt und auf weiteren Flächen im Stadtgebiet drehen kann.

Entwickelt wurde das „Steambeast“ von der Schweizer Firma ZAUGG AG EGGIWIL. Sie ist ein straßentaugliches Fahrzeug, welches an der Front mit einem speziellen Reinigungskopf ausgerüstet ist, der eine rotierende Bürste enthält und mittels heißem Niederdruck-Dampf die verschiedensten Verschmutzungen vom Boden löst.

„Ein sauberes und gepflegtes Stadtbild erhöht nicht nur das Sicherheitsempfinden der Besucherinnen und Besucher, sondern lädt ein zum Verweilen und Genießen. Vor diesem Hintergrund halte ich eine schonende und werterhaltende Pflege des neuen Pflasters in der Innenstadt für wichtig und freue mich, dass unser städtischer Eigenbetrieb mit dem neuen Reinigungsfahrzeug die Herausforderung annimmt“, hebt Ordnungs- und Abfalldezernent Dirk Stochla bei der Präsentation der neuen Maschine in der Innenstadt hervor.

Bei dem Reinigungsverfahren mit dem „Steambeast“ handelt es sich um einen lärmarmen, thermomechanischen Prozess. Das Wasser wird in den Boilern, die am Dieseltank angeschraubt sind, zu Niederdruck-Dampf aufbereitet. Mit diesem wird die zu reinigende Oberfläche im Reinigungskopf flächig beaufschlagt. Der Niederdruckdampf befeuchtet und weicht den Dreck auf. Die Verschmutzungen lassen sich auf diesem Wege schonend lösen und mit der nachfolgenden Bürste von der Oberfläche mechanisch entfernen. Die Sauglippe nach der Bürste nimmt die gelösten Schmutzpartikel und das verbliebene Kondenswasser auf.

„Man benötigt nur sehr wenig Wasser und erzielt trotzdem eine außerordentlich große Flächenleistung“, berichtet Peter Schaumburg, stellvertretender Betriebsleiter der Stadtreiniger Kassel. „Die Reinigung ist sehr schonend, so dass auch verschiedenartigste und heikle Oberflächen ohne Abnutzung gereinigt werden können und Fugen nicht ausgeschwemmt werden. Auch hartnäckige Flecken, die beispielsweise durch unachtsam weggeworfene Kaugummis entstehen, lassen sich mit diesem Verfahren reinigen.“

Darüber hinaus kann das „Steambeast“ zur Beseitigung von Wildkraut, das in Fugen wächst und zur Entfernung von Brems- und Ölspuren zum Einsatz kommen. Je nach Art der Verschmutzung gibt es die Möglichkeit einer Vorbehandlung: So kann ein mobiler Hochdruckreiniger direkt an die Reinigungsmaschine angeschlossen werden.

Dr. Georg Förster, Amtsleiter vom Straßenverkehrs– und Tiefbauamt, lobt die gute Kooperation mit den Stadtreinigern: „Die Pflegemaßnahmen für die neu gestaltete Innenstadt haben wir frühzeitig mit den Stadtreinigern abgestimmt. Das Ergebnis der Reinigung mit dem heißen Niederdruck-Dampf hat uns überzeugt.“

Teilen Sie diesen Beitrag


Die Stadtreiniger Kassel
direkter Link zum Artikel