Fuhrpark und Mobilität
Düsseldorf - 20.01.2020

Amt für Statistik und Wahlen gibt die Statistischen Informationen Nummer 298 und 299 heraus

Im Zuge der Berichtsreihe Statistische Informationen des Amtes für Statistik und Wahlen werden in unregelmäßigen Abständen aktuelle Ergebnisse aus ausgewählten Themenbereichen der Statistik veröffentlicht.

Während die Berichtsreihe in den letzten Jahren vorrangig für Wahlergebnispublikationen genutzt wurde, sollen nun wieder verstärkt auch andere statistische Themenbereiche in dieser Reihe aufgegriffen werden. Den Anfang beschreiben die beiden Statistischen Informationen Nummer 298 zum Pkw-Bestand und Nummer 299 zu den beruflichen Strukturen auf dem Düsseldorfer Arbeitsmarkt. Die Berichte sind im Internet abrufbar unter www.duesseldorf.de/statistik-veroeffentlichungen.

Die Ausgabe Statistische Informationen Nummer 298 widmet sich den zugelassenen Pkw in Düsseldorf zum Jahr 2018 und liefert eine Übersicht über die Zusammensetzung des Düsseldorfer Pkw-Bestandes. Neben der Darstellung allgemeiner Informationen zu der Anzahl von Pkw in Düsseldorf insgesamt, wird vertiefend auf die technischen Eigenschaften der Pkw sowie die demografischen Merkmale der Halterinnen und Halter eingegangen. Hierzu zählen ein Überblick über die in Düsseldorf am häufigsten zugelassenen Pkw nach Modell- und Segmenteinordnung, aber auch Angaben zu Antriebsart oder Emissionsklasse der Autos. Soweit möglich und sinnvoll, wurde eine kleinräumige Darstellung auf Stadtteilebene eingebracht, sodass bestimmte Informationen auch kartografisch dargestellt werden.

Das Amt für Statistik und Wahlen reagiert mit der Veröffentlichung der Statistischen Informationen Nummer 298 auf den wachsenden Bedarf verlässlicher Zahlen im Bereich Verkehr, die im Hinblick auf die politische wie gesellschaftliche Forderung nach einer klimaschonenden Mobilität von großer Bedeutung sind.

Mit der Ausgabe Statistische Informationen Nummer 299 veröffentlicht das Amt für Statistik und Wahlen erstmals einen Bericht zu den beruflichen Strukturen der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten auf dem Düsseldorfer Arbeitsmarkt. Die Analyse liefert eine differenzierte Betrachtung der Berufslandschaft am Standort Düsseldorf auf Basis der aktuellen Berufsklassifikation (KldB 2010). Im Fokus stehen die Art und der Komplexitätsgrad der beruflichen Tätigkeiten, sodass zum einen spezifische Merkmale für verschiedene Berufsbereiche und zum anderen das Anforderungsniveau der von den Düsseldorfer Beschäftigten ausgeübten Tätigkeiten betrachtet werden.

Die aktuelle Ausgabe Statistische Informationen Nummer 299 zeigt mit ihren Ergebnissen die überdurchschnittlich hohe Qualität des Düsseldorfer Arbeitsmarktes auf. Über die letzten Jahre hat sich die Zahl der Beschäftigten in der Landeshauptstadt konstant positiv entwickelt, was zu Beschäftigungszuwächsen in allen beruflichen Sektoren geführt hat. Die Stadt weist einen relativ jungen und sehr anforderungsintensiven Arbeitsmarkt mit einem hohen Anteil hochqualifizierter Beschäftigter auf. Zudem ist der Wirtschaftsstandort Düsseldorf durch ein großes internationales Fachwissen geprägt.

Teilen Sie diesen Beitrag


Landeshauptstadt Düsseldorf
direkter Link zum Artikel