Öffentlicher Personennahverkehr
Köln - 18.04.2019

National Express und NVR reagieren kurzfristig auf erhöhte Kundennachfrage und setzen ein ergänzendes Busersatzkonzept um

Aufgrund von Baumaßnahmen auf der Kölner Hohenzollernbrücke ist der Streckenabschnitt der Linie RE 7 zwischen Opladen und Köln Hbf vom 13.04.2019 (5:00 Uhr) bis zum 28.04.2019 (24:00 Uhr) gesperrt.

Das mit dem Aufgabenträger Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) abgestimmte Konzept sieht aktuell vor, dass die Züge des RE 7 nur zwischen Rheine/Münster und Opladen sowie zwischen Köln Hbf und Krefeld Hbf verkehren. Reisende wurden daher zwischen Opladen und Köln Hbf auf die Züge der RB 48 verwiesen. Wegen den nicht ausreichenden Kapazitäten auf den verbleibenden Verbindungen kam es daher zu teilweise überfüllten Zügen.

National Express und NVR reagieren nun kurzfristig auf die erhöhte Kundennachfrage und setzen ein ergänzendes Busersatzkonzept um. Die Busse werden parallel zu den regulär verkehrenden Verbindungen der Linie RB 48 eingesetzt.

Ab dem 23.04. bis zum 26.04.2019 wird zu den Hauptverkehrszeiten von 5:50 Uhr bis 9:30 Uhr morgens sowie von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr ein Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen den Bahnhöfen Opladen und Köln Messe/Deutz für zusätzliche Kapazitäten auf der Strecke sorgen.

Die SEV-Haltestellen befinden sich am Busbahnhof Opladen (direkt am Bahnhofsvorplatz) und in Köln Messe/Deutz an der Bushaltestelle am Auenweg. Die Busse werden von der Firma Wiedenhoff Reisen gestellt.

Teilen Sie diesen Beitrag


National Express Rail GmbH
direkter Link zum Artikel