Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit
Hamburg - 18.02.2019

Umwelt- und Klimaschutz

Der Großmarkt Hamburg wurde auch 2019 wieder erfolgreich für das freiwillige Engagement im Umwelt- und Klimaschutz zertifiziert und im Rahmen einer Abschlussveranstaltung als „ÖKO-PROFIT-Betrieb“ ausgezeichnet.

ÖKOPROFIT steht für "ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik". Bereits in den vergangenen Jahren konnte der Großmarkt Hamburg erhebliche Umweltentlastungspotentiale identifizieren. Durch Investitionen in die Erneuerung der Torluft-schleieranlagen und die Umstellung auf LED-Leuchten konnte Energie deutlich eingespart wer-den. Der Großmarkt Hamburg ist zudem Mitglied im ÖKOPROFIT-Club und damit im stetigen Austausch mit anderen Teilnehmern des Programms. Der Großmarkt geht als gutes Beispiel für den Klimaschutz voran und wird auch weiterhin kontinuierlich an der Verbesserung der Umwelt-leistungen arbeiten.

Rund 1,5 Millionen Tonnen Frischwaren werden auf dem 27,3 Hektar großen Großmarktgelände in Hammerbrook jedes Jahr umgeschlagen. Vorwiegend nachts und in aller Frühe an 365 Tagen. Als das „grüne Herz der Stadt“ stellt der Großmarkt die gesunde Ernährung der Stadtbewohner sicher. Mehr als 5.000 Händler und Gastronomen kaufen hier regelmäßig ihre frische Ware ein.

Teilen Sie diesen Beitrag


hamburg.de GmbH & Co. KG
direkter Link zum Artikel