Wirtschafts- und Personalnachrichten
Dresden - 18.02.2019

Die Aufsichtsräte der DREWAG und der ENSO hatten Ende vergangenen Jahres einstimmig beschlossen, einen Anbau an das bestehende City Center am Hauptbahnhof zu errichten und an diesem Standort die gemeinsame Hauptverwaltung von ENSO und DREWAG einzurichten.

In dieser Woche hat die DREWAG/ENSO eine Teilbaugenehmigung erhalten.

Damit können vorbereitende Arbeiten wie Aufstellen eines Bauzauns, Baumfällungen, Abtrag des Mutterbodens, archäologische Suchgrabungen und der Aushub bis auf einen Meter Tiefe beginnen. Auf dem Baugrundstück befinden sich noch Trümmer der ehemaligen Bebauung im Boden. Deswegen werden die Arbeiten sehr vorsichtig mit Begleitung durch den Kampfmittelsuchdienst durchgeführt. Wenn archäologische- oder Kampfmittelfunde nicht zu Verzögerungen führen, sollen die Arbeiten im Mai 2019 abgeschlossen werden.

Nach dem Vorliegen der Baugenehmigung wird die Baugrube auf die endgültige Tiefe gebracht und der Rohbau kann beginnen.

Das neue Bürogebäude soll durch die Projektgesellschaft Anbau City Center Dresden (PACC), an der DREWAG und ENSO zu je 50% beteiligt sind, geplant, gebaut und betrieben werden.

Es werden rund 69 Mio. Euro investiert. Das Gebäude wird neben einer Bürofläche von rund 20.000 m2 auf 14 Etagen zwei Tiefgaragenebenen haben und ca. 850 Arbeitsplätze in modernen Arbeitswelten bieten. Damit können dann auch die Mitarbeiter der ENSO NETZ und der DREWAG NETZ, die derzeit noch im WTC auf gemieteten Flächen untergebracht sind, zur gemeinsamen Hauptverwaltung umziehen.

Teilen Sie diesen Beitrag


DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH
direkter Link zum Artikel