Kreislaufwirtschaft
Pforzheim - 10.10.2018

Schwerpunkt der Ausgabe ist die Lebensmittelverschwendung

Ab 15. Oktober erhalten alle Haushalte im Enzkreis die neue Ausgabe der sechsseitigen Zeitung „Abfallwirtschaft und Klimaschutz im Enzkreis“, die das Amt für Abfallwirtschaft gemeinsam mit der Stabsstelle Klimaschutz beim Landratsamt Enzkreis herausgibt.

Schwerpunkt der Ausgabe ist die Lebensmittelverschwendung:

Allein in Deutschland gelangen jedes Jahr elf Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Nicht nur ethisch, sondern auch ökologisch und ökonomisch ist das ein Problem. Eine „Checkliste für den Alltag“ hilft hier mit vielen Tipps.

In der Zeitung wird zudem eine tolle Idee vorgestellt, die Birgit Augenstein umgesetzt hat: Sie wandelt alte Dosen zu nützlichen Gegenständen um, wie zum Beispiel zu Behältern zur Aufbewahrung von Stiften oder Badezimmerartikeln, zu Blumenübertöpfen oder sogar Sitzgelegenheiten. Sie nennt das Upcycling in der Schnipselwerkstatt in Remchingen-Nöttingen und möchte dazu Kurse anbieten.

Ein weiterer Zeitungsbeitrag befasst sich mit Unterrichtseinheiten zur Abfallverwertung oder Energieeinsparung, die von allen Schulen kostenlos gebucht werden können. Die Schadstoffsammlung, Neuerungen bei der Sammlung von Elektrogeräten und die Aufklärung über die richtige Befüllung der Biotonnen sind ebenfalls Themen.

Die Abfallwirtschaft im Enzkreis stößt aber nicht nur hier vor Ort, sondern auch im Ausland auf Interesse, genauer in Tansania. Denn zwei Praktikanten der Stadtverwaltung von Masasi-Town und zwei deutsche Studenten haben sich im Rahmen eines Austauschprojektes drei Monate über die Abfallentsorgung im Enzkreis informiert. Auch darüber wird in der Zeitung berichtet.

Die Zeitung „Abfallwirtschaft und Klimaschutz“ ist schon jetzt auf der Entsorgungsplattform im Internet unter www.entsorgung-regional.de abrufbar. Auskünfte zu den verschiedenen Themen gibt es auch bei der Abfall- und Klimaschutzberatung unter Telefon 07231 354838.

Teilen Sie diesen Beitrag


Landratsamt Enzkreis